Airlines schulden Flugpassagieren über 800 Millionen Euro wegen Verspätung und Annullierung Entschädigung einfordern

|

Verspätung, Annullierung, Überbuchungen und verpasste Anschlussflüge

Noch nie war es so chaotisch am Himmel wie im Sommer 2018: Millionen Passagiere (nur in Deutschland) mussten unter annullierten oder extrem verspäteten Flügen leiden.

Urlauber sind mehr als verärgert. Passagiere die in diesem Jahr mit der Eurowings, Ryanair, SunExpress, Lufthansa, Austrian Airlines, Pegasus, Turkish Airlines, TAP, Laudamotion, EasyJet, Air Cairo und noch viele andere Airlines geflogen sind.
Hatten entweder Verspätungen von drei bis zu vier Stunden oder der Flug wurde gleich gestrichen es gab sogar jede menge Überbuchungen oder Passagiere haben ihren Anschlussflug verpasst wegen einer Verspätung.
Urlauber können nicht mehr planen wann Sie vom Flughafen abgeholt werden sollen oder wann Sie am Flughafen sein müssen. Man weiß nicht mehr, ob der Flug tatsächlich stattfindet und es gibt keine ausreichende Information weder am Flughafen noch von der Airline.

Laut der Flugkontrolle Eurocontrol lag allein im August die Summe der Verspätungen 60 Prozent über dem Vorjahr. Noch nie gab es in Europa und in Deutschland so große Probleme in der Luftfahrt.

Vor dem Hintergrund der Rekordwerte bei den Verspätungen, Annullierungen und langen Schlangen vor den Sicherheitskontrollen wird nun nach Lösungen gesucht. Aber leider nach wie vor nur gesucht!

Keine Verbesserung in Sicht

Der Flugverkehr sollte stärker gebündelt und standardisiert werden. Fluglotsen sollten von Sonderaufgaben entlastet und flexibler eingesetzt werden. Das System der Sicherheitskontrollen soll auf den Prüfstand, um die Kontrollen effizienter werden.

Dabei stehen die Airlines unter Druck. Sie spüren den Ärger von Passagieren und müssen Entschädigungen bis zu 600€ für verspätete, annulierte Flüge zahlen.

Im Zeitraum von Januar bis September 2018 schulden die Airlines über 2,8 Millionen Passagieren nur in Deutschland eine Entschädigungssumme von über 800 Millionen Euro. In diesem Jahr sind in Deutschland schätzungsweise über 14.000 Flüge ausgefallen weit mehr als im Vorjahr.

Nach den EU-Regularien stehen Passagieren für Verspätungen von mehr als drei Stunden oder Annullierungen je nach Flugstrecke zwischen 250 und 600 Euro Entschädigung zu. Allerdings nehmen keineswegs alle Passagiere diese Rechte in Anspruch – wovon die Airlines profitieren.

Wir sind für Sie da:

wir wissen, es sind die kleinen Erlebnisse, die aus einem Flug ein einzigartiges Reiseerlebnis oder Alptraum machen. Viele freuen sich Tage sogar Monate auf ihre Reise, dann erfährt man, dass der Flug eine Verspätung hat, annulliert wurde oder drei Tage vor Abflug der Flugplan komplett umgeändert wurde. Die Freude ist nun dahin. Muss ein Passagier das hinnehmen? Nein!

Warum sollten Sie als Fluggast ihren Anspruch verschenken!

Damit Sie uns erreichen können, haben wir für Sie einige Möglichkeiten vorbereitet, so können Sie uns jederzeit erreichen oder Ihre Beschwerden online einreichen.

Tel-Nr : +43 1 87 62 654
WhatsApp-Nummer – +43 660 877 8777
E-Mail : [email protected]

oder Füllen Sie einfach in einigen Minuten unser Online Formular aus!
Hier geht´s zum online Formular

Schreibe einen Kommentar