Ein-Euro-Wasser Flaschen am Flughafen

Wasser am Flughafen zu teuer!

Wer fliegt, sollte viel trinken. Doch Flughäfen verlangen übertriebene Preise für Wasser, vor allem nach der Sicherheitskontrolle.

Die Regierungen in Europa, sollten endlich gegen die Abzocke vorgehen – z.B. mit Ein-Euro-Wasserflaschen.

Seit einigen Jahren werden nur Gespräche geführt wie man den Preis anpassen kann, da das Wasser nach der Sicherheitskontrolle für Passagiere erheblich teurer ist als davor.

Aus Sicherheitsgründen müssen Reisende ihre Getränke an der Sicherheitskontrolle abgeben. Mediziner empfehlen jedoch, vor und während längerer Flügen viel zu trinken, um Thrombosen vorzubeugen. Allerdings bieten wenige Airlines Getränke während des Fluges kostenlos an. Und an den Flughäfen ist es schwierig, günstiges Wasser zu finden.

Eine klein Familie muss bis zu 12€ zahlen, um aktuell wie z.B. in Flughafen Wien oder Flughafen Hamburg Wasser zu kaufen da eine Flasche (0,3l) kaum unter 4€ kostet.
Zwar können Passagiere in Flughafen Hamburg kostenloses Trinkwasser von Trinkwasserspendern trinken aber für den gesamten Flughafen Hamburg stehen zwei Trinkwasserspender im Sicherheitsbereich des Flughafens bei den Gates in der nördlichen und südlichen Fluggastpier bereit. Zwei weitere Trinkwasserspender wurden im Bereich der Gepäckausgabe aufgestellt. Aber aus diesen Spendern kann keiner eine mitgebrachte Flasche füllen.

Auf dem Flughafen Wien stehen keine derartigen Spender bereit.

Alle Flughäfen in Europa sollten das Ein-Euro-Wasser anbieten.

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen