Billigflieger – Kein Service aber günstig

|

Billigflieger - Billig ist nicht unbedingt auch günstig. Stimmt das Preis-Leistungsverhältnis bei den Billigliegern? Wie sieht es mit Service, Komfort, Pünktlichkeit und der Bord-Unterhaltung aus? Wie zufrieden sind die Passagiere?

Das Prinzip der Billigfluggesellschaften basierte anfangs auf dem „No-Frills- Konzept“, also auf den Verzicht von Service und Komfort. Diese Zeiten sind lange vorbei, denn es hat sich bei den Airlines viel geändert. So wird inzwischen bei vielen Fluggesellschaften mehr Komfort und Service geboten. Die Billigflieger bieten also mehr Service, Komfort und Bordverpflegung - aber das kostet extra. Dass die Billigflieger teils große Summen verlangen und die Flüge dann teurer sind als die der klassischen Linienflieger wie Lufthansa, Austrian Airlines und Turkish Airlines ist mittlerweile bei vielen Urlaubern bekannt.

Die wahren Kosten von Billigflügen

Die Gebühren für Dienstleistungen können von der Bezahlung der Pferfkegung an Bord, wenn die Reisenden nicht ihr eigenes Essen mit an Bord nehmen wollen, bis hin zu Gebühren für Sitzplatzreservierung, Gepäckabfertigung, Check-in und andere Flughafendienstleistungen reichen.

Wie Sie sich vielleicht vorstellen können, sind kostenlose Hi-Tech-Unterhaltungssysteme an Bord nirgendwo zu sehen. Billigfluggesellschaften können auch Geld sparen, indem sie kleinere Flughäfen mit geringeren Kosten als die größeren Drehkreuze nutzen und eine Passagierklasse - also Economy - statt zwei oder drei anbieten.

Trotzdem werden Low-Cost-Flüge häufiger von Urlaubern in Anspruch genommen, die auf der Suche nach dem günstigsten Urlaub sind. Ein veröffentlichter Bericht der Europäischen Kommission (EC) hat hervorgehoben, dass Billigfluggesellschaften die Regeln und Vorschriften bezüglich der Passagierrechte offenbar deutlich weniger einhalten als traditionellere Fluggesellschaften und hat allen Fluggesellschaften sechs Monate Zeit gegeben, um ihr Verhalten zu bereinigen oder rechtliche Schritte einzuleiten.

Gründe für Beschwerden

Einem Bericht der Europäischen Kommission zufolge ist der Kundenservice ein Aspekt des Fliegens, auf den bestimmte Billigfluggesellschaften zurückgreifen. Er stellte unter anderem fest, dass Billigfluggesellschaften (Billigflieger) dazu neigen, nicht Vereinbarungen über alternative Reisearrangements für Passagiere ausüben, wenn ein Flug umgeleitet werden muss oder eine Verspätung hat, wie renomierte Fluggeselschaften.

In dem Bericht heißt es: "In diesen Fällen weigern sich einige Fluggesellschaften Berichten zufolge, angemessene Hilfe und Hotelunterbringung zu leisten oder den Fluggästen sogar eine Rückerstattung zu gewähren". Weiter heißt es: "Billigfluggesellschaften, die in der Regel von Regionalflughäfen aus operieren, haben oft Schwierigkeiten mit der Verpflichtung zur Hilfeleistung.

Das Personal soll auch weniger darauf ausgerichtet sein, es den Passagieren bequem zu machen, sondern eher dazu vorbereitet werden, die Kunden dazu zu bewegen, "zusätzliche" Dienstleistungen zu kaufen und von ihren Partnern Angebote und Spezialangebote zu nutzen.

Versteckten Kosten

Wie bereits erwähnt, müssen Billigfluggesellschaften ihr Geld irgendwie verdienen - eine Möglichkeit, dies zu erreichen, sind Gebühren und Abgaben, die nicht immer zusammen mit dem Hauptflugpreis in der Werbung beworben werden.

Jeder hat diese Anzeigen schon einmal gesehen - sie zeigen in der Regel die Grundkosten für einen einfachen Flug an, um die Leute, die sie sehen, zu beeindrucken. Wie viele Reisende jedoch schnell erkennen, enthalten diese Tarife in der Regel keine Gebühren wie Gepäckabfertigung, Check-in und Verpflegung. Und wenn Sie es vorziehen, nicht mit anderen Fluggästen um einen Fensterplatz zu drängeln, müssen Sie auch für diese zusätzlich bezahlen.

Indirekte Kosten im Zusammenhang mit ermäßigten Flügen umfassen auch Taxi- oder öffentliche Verkehrsmittel-Tarife zum und vom Flughafen. Natürlich muss jeder, der kein Auto hat, solche Tarife bezahlen, aber da Billigfluggesellschaften aufgrund der geringeren Kosten für die Fluggesellschaft dazu neigen, abgelegene Regionalflughäfen zum Starten und Landen zu wählen, kann es sein, dass diese Tarife bei Billigflügen häufiger eskalieren als bei anderen Dienstleistungen.

Dann gibt es noch die nicht-finanziellen Kosten - einschließlich des Stresses, dass die ganze Familie in verschiedene Teilen des Flugzeugs sitzt und Kopfschmerzen die durch Verspätungen oder Annnullierung am Ende der Welt verursacht werden. Verspätungen und Annullierungen sind zwar bei jeder Fluggesellschaft ein Risiko bei Billigflügen offenbar öfter vorkommt als bei Traditionsmarken wie Turkish Airlines und Lufhansa oder Air France / KLM.

Eine andere Methode, die von einigen Billigfluggesellschaften angewandt wird, ist die Erhebung eines relativ niedrigen Preises für den Hinflug, während der Preis für den Rückflug erhöht wird. Reisende sollten sich also vorsehen - die Endkosten Ihres scheinbar günstigen Tickets können erheblich höher ausfallen, als Sie zunächst dachten.

Fazit

Die traditionellen Fluggesellschaften haben dem Reisenden, der von der Welt der Billigflüge desillusioniert ist, viel zu bieten. Saubere, komfortable Kabinen, freundliches Personal, Mahlzeiten und oft hervorragende Unterhaltungssysteme an Bord (Langstreckenflüge) sind im Preis Ihres Tickets inbegriffen. Sie können auch das zweifelhafte Vergnügen überspringen, zum Flugzeug zu rasen, um einen guten Sitzplatz zu ergattern stattdessen in normal Tempo gehen, in der Gewissheit, dass Ihr Platz reserviert ist.

Was die Kosten betrifft, so sinken die Preise für Flüge im Allgemeinen ständig und in den letzten Jahren haben die traditionellen Fluggesellschaften ihre Preisstrukturen entsprechend umgestaltet.

Insbesondere bedeutet der regelmäßige Verkauf von Sitzplätzen, dass Passagiere oft einen preisgünstigen Flug finden können, der die von den Billigfluglinien berechneten Leistungen beinhaltet - was eher als Schnäppchen angesehen werden könnte als ein unbequemer Flug für ein paar Euro weniger.

Wenn Sie darauf bestehen, den preisgünstigen Weg zu gehen, ist es eine gute Idee, vor der Buchung eines Tickets eine sehr gründliche Recherche durchzuführen. Es ist leicht genug, sich von der Aussicht auf einen Flug für 9 Euro zu Ihrem Lieblingsurlaubsort verführen zu lassen, aber in den meisten Fällen werden Sie feststellen, dass sich dieser Preis schnell verdoppelt, verdreifacht oder sogar noch mehr erhöht, da sich zusätzliche Kosten und Gebühren auftürmen.

Natürlich ist es bei der Fülle an Informationen im Internet jetzt sehr einfach, die verschiedenen Kosten zu prüfen - aber wenn Sie es vorziehen, besonders clever zu sein und die Mühe zu vermeiden, ist es wahrscheinlich die sicherste Option, bei einem preisgünstigen traditionellen Flug ohne die Kopfschmerzen zu bleiben, die mit den preisgünstigen Gegenstücken verbunden sind.

Verspätung? Annullierung? Kennen Sie Ihre Flugrechte.

Wenn Ihr Flug eine Verspätung hat, annulliert wird oder Sie den Anschlussflug verpassen und Sie mehr als drei Stunden später als die ursprüngliche Ankunftszeit am Zielflughafen ankommen, haben Sie möglicherweise lt. der EU-Verordnung 261/2004, Anspruch auf eine Entschädigung.
Der Betrag, auf den Sie im Falle einer Verspätung oder Annullierung in der EU Anspruch haben (zwischen 125 und 600 Euro), hängt von einigen Faktoren ab, unter anderem von Ihrer Flugstrecke und die Dauer der Verspätung.

Sein Sie bei einer Verspätung Proaktiv

Gate-Agenten und Flughafenmitarbeiter sind oft überfordert, deshalb sollten Sie immer den Kundendienst der Fluggesellschaft anrufen, um auf den [nächsten] Flug umgebucht zu werden, falls es sich nicht mehr lohnt mit dem gebuchtem Flug zu fliegen!

Sammeln Sie Beweise und werfen Sie keine Unterlagen weg, um leichter Ihre Entschädigung durchzusetzen.

  • Bewahren Sie Ihre Bordkarte (Ticket - Mail - Infos) und anderen Reisedokumente auf.
  • Fragen Sie, warum der Flug annulliert wurde und notieren Sie den Grund.
  • Notieren Sie sich die tatsächliche Ankunftszeit am Zielort, falls Sie später abfliegen konnten.
  • Fordern Sie die Fluggesellschaft auf, Ihnen Mahlzeiten und Getränke zu zahlen.
  • Unterschreiben Sie nichts und nehmen Sie keine Angebote an, wenn Sie dadurch auf Ihre Fluggastrechte verzichten.
  • Machen Sie wenn möglich Fotos (z.B. Anzeigetafeln).
  • Bitten Sie ggf. die Fluggesellschaft, Ihnen ein Hotelzimmer zur Verfügung zu stellen.
  • Bewahren Sie Belege auf, wenn Sie aufgrund der Verspätung zusätzlich Geld ausgeben mussten.
  • Überprüfen Sie, ob Sie aufgrund der Verspätung Ihres Fluges einen Anspruch auf eine Entschädigung haben.
  • Falls Möglich, lassen Sie sich die Unregelmäßigkeit bestätigen.

Nützliche Werkzeuge

Man weiß nie, wann eine Verspätung eintreten kann. Um vorbereitet zu sein, laden Sie eine Flugverfolgungs-App wie Flightradar24 oder Flightstats herunter.

Prüfen Sie über unser Online Formular wie viel Entschädigung Ihnen bei einer Verspätung oder Annullierung zu steht. Wenn Sie glauben, dass Sie für eine Entschädigung in Frage kommt, können Sie Informationen über Ihre Reise zusammen mit Ihrer Flugnummer eingeben; dann können wir, falls Sie Anspruch haben, in Ihrem Namen eine Klage einreichen.

Entschädigung bei Verspätung, Annullierung, Überbuchung

Wir können Ihnen helfen!

Wir haben für betroffene Flugpassagiere ein spezielles Fluggastrechte Team, das Sie bestmöglich couragiert, mutig und leidenschaftlich bei Flugverspätungen, Flugannullierungen, verpassten Anschlussflügen und Überbuchungen ohne Kosten unterstützt. EU RIGHTS AVA

Nutzen Sie auch unser Online-Beschwerdeformular
Für Ihre Verspätung, Flugplanänderung oder Annullierung!
Die Regelung gilt 3 Jahre rückwirkend!

Sie hatten ein Flugproblem?
Schildern Sie uns Ihr Anliegen.

EU-RIGHTS Google News Center - Nachrichtenkanal abonnieren

Folgen Sie EU-RIGHTS - Travel News über Google News! Erhalten Sie alle aktuellen Nachrichten direkt auf Ihrem Smartphone oder auf Ihrem Desktop!

Die neue Möglichkeit, mit den neuesten Updates über Ihren Lieblingsblog im Kontakt zu bleiben. Mit dem Google News-Dienst können Sie Nachrichten von EU-RIGHTS direkt auf Ihr Gerät übertragen und Benachrichtigungen erhalten. Verwenden Sie diesen Link Google News Center EU-RIGHTS und klicken Sie auf "Folgen", um den Nachrichtenkanal zu abonnieren.

EU-RIGHTS - Travel News bei Google News Center folgen!