IAG neue Strategie in Kroatien

|

Kroatien war lange eine Hochburg der Star Alliance, aber die IAG - britisch-spanisches Luftfahrtkonzern stellt dies nun in Frage. British Airways, Iberia, Vueling und Aer Lingus konnten in den letzten Jahren in Koratien viele Erfolge feiern. Nun wollen sie mit einigen neuen Slots noch mehr Passagiere transportieren.

British Airways kämpft um Zagreb

In der kroatischen Hauptstadt Zagreb will British Airways die Croatia Airlines vom London-Zagreb-Markt verdrängen. Croatia Airlines flog früher neunmal wöchentlich von Zagreb nach London Heathrow. Aber seit sie im Jahr 2019 fünf ihrer neun Heathrow-Slots an Delta verkauft hat, ist dies auf vier wöchentliche Flüge reduziert worden.

Als Reaktion darauf hat British Airways seitdem jedes Jahr die Sitzplatzkapazität auf der Strecke erhöht.

Im Sommer 2020 wird die bisher bedeutendste Erweiterung stattfinden, was für Croatia Airlines auf der Strecke London-Zagreb große Verluste bringen könnte. British Airways wird die Flugfrequenz von täglich auf elf wöchentliche Flüge erhöhen und den Airbus A320 bei jeder Gelegenheit einsetzen.

Darüber hinaus sind nachmittags Flüge von British Airways von London Heathrow nach Zagreb geplant, um das transkontinentale Netz, aber auch die Inlandsflüge besser anzuschließen.

Durch die erhöhte Frequenz und die bessere Planung wird erwartet, dass ein Großteil des Marktes zwischen der kroatischen Hauptstadt und ihrem größeren Einzugsgebiet, den britischen und irischen Flughäfen, erfasst wird. Früher war dieser Markt am besten über die Star Alliance-Drehkreuze Frankfurt, München und Wien erreichbar, die Croatia Airlines zusammen mit ihren Partnern des Lufthansa-Konzerns bis zu 14 Mal täglich von Zagreb aus bedient.

Dubrovnik Strategie

In Dubrovnik ist British Airways eine von sieben Fluggesellschaften, die das ganze Jahr über fliegen. Sie hat Croatia Airlines auf der Strecke nach London bereits komplett verdrängt und konkurriert nur noch mit EasyJet, TUI fly und Jet2.

Eine weitere von sieben Fluggesellschaften, die Dubrovnik das ganze Jahr über anfliegen, ist Vueling, die von Rom und Barcelona aus operiert. Vueling und Croatia Airlines sind die einzigen beiden Fluggesellschaften, die mehr als eine ganzjährige Strecke von Dubrovnik aus fliegen. Vuelings Strecke Dubrovnik-Rom wird im Code-Sharing von Qatar Airways bedient.

British Airways Hochburg von Split

In Kroatiens zweitgrößter Stadt Split hat British Airways seine Dominanz gegenüber allen anderen europäischen Fluggesellschaften weiter ausgebaut. Sie profitiert hier in zweierlei Hinsicht: erstens von der starken Nachfrage aus London und zweitens von ihrem internationalen Netzwerk, mit dem sie die Flüge nach Split bedient.

Im Jahr 2019 nahm sie Flüge von London City nach Split auf, die sie nun dreimal wöchentlich fliegt.

2020 will British Airways 10 Mal wöchentlich von Heathrow nach Split fliegen. Freitags und samstags wird ein Airbus von British Airways in Split stationiert. Infolgedessen kann British Airways samstags und sonntags am frühen Morgen abfliegen und dabei an eine ganze Reihe von Langstreckenflügen der morgendlichen Abflugwelle von British Airways anschließen.

Aer Lingus und Vueling

Unterdessen hält Aer Lingus den Markt zwischen Irland und der kroatischen Küste fest im Griff. Von Mai bis Oktober fliegt sie viermal wöchentlich von Dublin nach Split.

In Dubrovnik fliegt Aer Lingus zwischen Mai und September täglich von Dublin aus, und sie forciert eine weitere saisonale Verbindung von Cork aus bis zu dreimal wöchentlich.

Die irische Fluggesellschaft fliegt ebenfalls den istrischen Flughafen Pula an der kroatischen Küste, bis zu dreimal wöchentlich an.

Gegenwärtig hat Vueling vor kurzem mit dem Verkauf von Tickets für Flüge zwischen Paris Charles de Gaulle und Dubrovnik begonnen. Es handelt sich um eine Strecke, die eindeutig darauf abzielt, den Marktanteil von Croatia Airlines der Star Alliance und Air France von SkyTeam zu verderben.

Iberia Kroatien Startegie

Iberia hatte 2019 eine auffallende Expansion in Kroatien. Dies will Iberia auch 2020 fortsetzen.

In diesem Winter verbindet die Iberia zum ersten Mal ganzjährig Zagreb mit Madrid. Im Sommer fliegt sie bis zu 13 wöchentliche Flüge, mit denen sie nicht nur die Nachfrage zwischen Spanien und Kroatien, sondern auch darüber hinaus durch ihre umfangreichen Verbindungen nach Nord- und Südamerika bedient.

Sommer 2020 fliegt Iberia unteranderem bis zu sieben Mal wöchentlich nach Split, und ihre Tochtergesellschaft Iberia Express fliegt zweimal wöchentlich die Küstenstadt Zadar an.

Iberia, 14 Mal wöchentlich nach Dubrovnik. Dieser Dienst wird im Code-Sharing von American Airlines betrieben, die selbst im vergangenen Jahr erstmals nach Dubrovnik geflogen sind.

British Airways, Iberia und American Airlines bieten nun in den Hochsommermonaten fast stündliche Verbindungen nach Dubrovnik an. All dies geschieht in der Hoffnung, den transatlantischen Markt, der Croatia Airlines und ihren Star-Alliance-Partnern, Eurowings, Austrian Airlines entgleitet, besser in den Griff zu bekommen.

Fazit

Iberia bietet nun zusammen mit Aer Lingus und British Airways ein wettbewerbsfähiges Angebot an Flügen über alle kroatischen Küstenflughäfen an. Die überwiegende Mehrheit dieser Strecken wurde erst in den letzten Jahren eingeführt. Dies ist Teil eines umfassenderen Trends des Luftverkehrswachstums in Kroatien, der auf den Beitritt des Landes zur Europäischen Union im Jahr 2013 folgt.

Die Flugplanung, insbesondere in ihrer überarbeiteten Form für den Sommer 2020, ist zeitlich sehr klar auf den Anschluss an verschiedene internationale IAG-Flüge ausgerichtet.

Die Mischung der eingesetzten Fluggesellschaften ermöglicht es der IAG auch, die preisempfindliche Punkt-zu-Punkt-Nachfrage zu bedienen, mit Fluggesellschaften wie Vueling, aber auch British Airways selbst, indem Gatwick als Flughafen für Dubrovnik-Flüge im Gegensatz zu Heathrow für die Split-Flüge gewählt wird.

Das Hauptziel dieser Stategie ist die Star Alliance und insbesondere die Lufthansa-Gruppe. Croatia Airlines fliegt von fast allen kroatischen Flughäfen aus mindestens ein europäisches Drehkreuz der Star Alliance an. Dies ist fast immer Frankfurt, aber manchmal auch München. In allen Fällen werden die Flüge im Code-Sharing von Lufthansa, aber auch oft von Air Canada, Air India, Singapore Airlines, Asiana Airlines und United durchgeführt.

Da der kroatische Markt, so bekämpft wird, müssen die Fluggesellschaften der Star Alliance möglicherweise bald reagieren. Angesichts der Tatsache, dass die Heimatfluggesellschaft Croatia Airlines stagniert, wird es interessant sein, zu sehen, wie sie reagiert.

Entschädigung bei Verspätung, Annullierung, Überbuchung

Wir können Ihnen helfen!

Wir haben für betroffene Flugpassagiere ein spezielles Fluggastrechte Team, das Sie bestmöglich couragiert, mutig und leidenschaftlich bei Flugverspätungen, Flugannullierungen, verpassten Anschlussflügen und Überbuchungen ohne Kosten unterstützt. EU RIGHTS AVA

Nutzen Sie auch unser Online-Beschwerdeformular
Für Ihre Verspätung, Flugplanänderung oder Annullierung!
Die Regelung gilt 3 Jahre rückwirkend!

Sie hatten ein Flugproblem?
Schildern Sie uns Ihr Anliegen.

EU-RIGHTS Google News Center - Nachrichtenkanal abonnieren

Folgen Sie EU-RIGHTS - Travel News über Google News! Erhalten Sie alle aktuellen Nachrichten direkt auf Ihrem Smartphone oder auf Ihrem Desktop!

Die neue Möglichkeit, mit den neuesten Updates über Ihren Lieblingsblog im Kontakt zu bleiben. Mit dem Google News-Dienst können Sie Nachrichten von EU-RIGHTS direkt auf Ihr Gerät übertragen und Benachrichtigungen erhalten. Verwenden Sie diesen Link Google News Center EU-RIGHTS und klicken Sie auf "Folgen", um den Nachrichtenkanal zu abonnieren.

EU-RIGHTS - Travel News bei Google News Center folgen!