Dubrovnik, Ist Game of Thrones „Segen oder Fluch“

Game of Thrones „kann ein Segen und ein Fluch sein“

Während „Game of Thrones“ für die Stadt Dubrovnik ein Segen ist, und eine neue Besucherflut in eine Stadt brachte, kämpfte Sie bereits länger schon mit Überbelegung.

Es ist einfach erstaunlich, dass „Game of Thrones“ so viele Touristen anlockt, aber jetzt weisst die Stadt nicht, was sie mit diesen Touristenmassen machen können“, in der Sommerhochsaison auf den Kalksteinstraßen der Stadt sind so viele Touristen, dass kaum ein Spaziergang mehr möglich ist.

Mehr als die Hälfte der Touren beinhalten Sehenswürdigkeiten von Game of Thrones Schauplätzen, während immer weniger sich auf die authentische Geschichte von Dubrovnik konzentrieren, einem UNESCO-Schauplatz aus dem 7. Jahrhundert mit einem Labyrinth von Kirchen, Palästen und Brunnen, die sich über der schimmernden Adria erheben.

Übertourismus

Laden Besitzer sagen, dass es ihnen nichts ausmacht, wenn die GoT-Fans, obwohl alle es vorziehen würden, wenn die Reiseleiter die Touristen davon abhalten würden, sich auszuziehen, um den Weg der Schande (eine Szene) noch authentischer darzustellen.

Einige Bar Besitzer haben sich angepasst und bieten einen „Mojito of Shame“-Cocktail, während Souvenirläden auf der Hauptstraße einen „Game of Thrones“-Flaschenöffner für 40 Euro ($45), T-Shirts für 34 Euro und Tassen für 20 Euro anbieten. Die meisten Einheimischen vermieten ihre Wohnungen in der Altstadt an Touristen oder verkaufen diese für über 10.000 Euro pro Quadratmeter. Von mehr als 5.000 Einwohnern Anfang der 90er Jahre ist die Zahl der Einwohner Schätzungsweise auf „700 alte Einwohner“ gesunken.
Nach Dubrovnik´s Debüt in der zweiten Staffel zog die HBO zwischen 2012 und 2015 mehr als 244.000 Touristen nach Dubrovnik, die rund 126 Millionen Euro ausgaben, so das Zagreber Wirtschaftsinstitut.

Game of Thrones Touristen und der normale Zustrom sorgten für Besorgnis über eine „Übertourismus“-Krise im vergangenen Jahr, als mehr als 1,2 Millionen Menschen in eine Stadt mit 42.000 Einwohnern kamen.

Königsmund | Game of Thrones

Die Einheimischen sind besorgt darüber, wie man das richtige Gleichgewicht im Tourismus findet.
„Game of Thrones“ hat viele positive Auswirkungen auf die Popularität der Stadt, aber die Menschenmassen sind ein ernsthaftes Problem. Im Sommer, haben oft die Tauben keinen Platz zum Landen, viele Einwohner fürchten sich, dass der Tourismus Ihre alte Stadt zerstören wird, da immer mehr die Altstadt sich in ein Einkaufszentrum für Touristen verwandelt.

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen