Emirates Jahresrückblick

|

Emirates beförderte 58 Millionen Passagiere im vergangenem Jahr 2019, was gegenüber den 59 Millionen im Jahr 2018 sogar eine ganze Million weniger ist. Lassen Sie uns einen Blick auf die Ereignisse des letzten Jahres werfen, um den Rückgang der Flüge und Passagiere zu erklären.

Schließung der Landebahn in Dubai

Emirates flog durchschnittlich 3.500 Flüge pro Woche - das entspricht mehr als 186.000 Flüge im Jahr 2019. Im Jahr 2018 flog die Airline jedoch mit durchschnittlich 3.700 Flüge pro Woche mehr durch - rund 192.000 Flüge im Jahr.

Der Grund für diesen Rückgang war die 45 Tage dauernde Schließung einer der beiden Start- und Landebahnen des Dubai International Airport. Der Dubai International Airport (DXB) schloss seine Südbahn zwischen Mitte April und Ende Mai für 45 Tage.

Während ihrer Schließung wurde die Start- und Landebahn komplett erneuert. Die Südbahn ist die längere Start- und Landebahn von DXB mit einer Länge von 4.500 Metern und einer Breite von 60 Metern. Im Zuge der Modernisierung wurde die Bahn neu asphaltiert und die Bodenbeleuchtung sowie die unterstützende Infrastruktur ersetzt.

Die Erneuerung war "absolut notwendig" , um die Sicherheit und Kapazität zu erhöhen und den Weg für mehr Wachstum zu ebnen.

Neu Aufstellung

Laut einer offiziellen Erklärung von Emirates, dass das Jahr 2019 eine neu Aufstellung für seine Flotte und Netzwerkpläne war. Tatsächlich hat Emirates im vergangenen Jahr viele Änderungen vorgenommen, um sich für zukünftiges Wachstum besser zu positionieren.

Die Änderungen beinhalten:

  • Emirates hat seine Airbus A380 Bestellungen im Februar zurückgefahren. Das A380-Programm von Airbus war so abhängig von Emirates, dass Emirates durch die Stornierung gezwungen war, die Produktion ganz einzustellen.
  • Für seine riesige Großraumflotte setzt Emirates die Expansion fort. Auf der Dubai Air Show 2019 unterzeichnete die Fluggesellschaft Verträge im Wert von 24,8Milliarden US-Dollar. Emirates bestellte, 50 Airbus A350 und 30 Boeing 787 Jets.
  • Die Partnerschaft und die Beziehung zur Billigfluggesellschaft flydubai werden weiter ausgebaut.
  • Die Unterzeichnung von 26 Code-Share-Partnerschaften. Zuletzt mit der indischen Billigfluggesellschaft SpiceJet. Im Jahr 2019 wurden weitere Codeshares unterzeichnet, unter anderem mit China Southern Airlines, Africa World Airlines, LATAM und Mexikos Interjet.
  • Die Ankündigung, dass die Premium Economy Class ab 2020 eingeführt wird.

Fazit

Da die Schließung der Start- und Landebahn ein einmaliger, unvermeidbarer und notwendiger Vorgang ist, dürften die Zahlen im Jahr 2020 wieder ansteigen.

Die Welt Expo 2020 Dubai wird sicher auch einiges dazu beitragen.

Nächstes Jahr ist Dubai als Gastgeber an der Reihe, da die Veranstaltung zum ersten Mal im Nahen Osten stattfindet.

Die Golfstadt hat große Ambitionen für die Veranstaltung, die sie unter dem Motto "connecting minds, creating the future" durchführt. Doch die Realität der Expos entspricht nicht immer dem Hype.

Die Expo 2015 in Mailand wurde weithin als Flop angesehen. Solche Veranstaltungen können schwer durchführbar sein, und es gab ähnliche Geschichten von unterdrückenden Erfahrungen bei anderen großen Attraktionen, die sich mit großen Themen beschäftigen, wie das Millennium Dome Fiasko in London zur Jahrhundertwende. Aber manchmal funktionieren sie. Die Expo 2010 in Shanghai hat mit 73 Millionen Besuchern einen Rekord aufgestellt.

Wird also die Expo 2020 Dubai, in die Fußstapfen des Erfolgs von Shanghai oder der Mittelmäßigkeit von Mailand treten?

Entschädigung bei Verspätung, Annullierung, Überbuchung

Wir können Ihnen helfen!

Wir haben für betroffene Flugpassagiere ein spezielles Fluggastrechte Team, das Sie bestmöglich couragiert, mutig und leidenschaftlich bei Flugverspätungen, Flugannullierungen, verpassten Anschlussflügen und Überbuchungen ohne Kosten unterstützt. EU RIGHTS AVA

Nutzen Sie auch unser Online-Beschwerdeformular
Für Ihre Verspätung, Flugplanänderung oder Annullierung!
Die Regelung gilt 3 Jahre rückwirkend!

Sie hatten ein Flugproblem?
Schildern Sie uns Ihr Anliegen.