Fast jede dritte Airline landet unpünktlich auf Palma de Mallorca

Flug-Verspätungen sogar Annullierungen an Palmas Flughafen haben zugenommen

Grund für die Flug-Verspätungen war unter anderem die hohe Auslastung des Flughafens (sehr eng geplante Slots) aufgrund der zahlreichen Urlauber. Es kam oft vor das über 170.000 Passagiere, in nur 24 Stunden abgefertigt wurden. Aber auch Streiks der Fluglotsen in Frankreich, denn dort führen viele der Mallorca-Fluglinien lang, waren für Abweichungen vom Zeitplan verantwortlich.

Streik und Wetter sind Außergewöhnliche Umstände dennoch kommt es sehr oft vor, dass Airlines diese Umstände auch als Ausrede nutzen um keine Entschädigung zu zahlen.

Viele Fluggäste wissen nicht, dass sie im Fall von Flugverspätungen und Annullierungen Ansprüche geltend machen können. Ermöglicht wird dies durch die Fluggastrechte-Verordnung der EU aus dem Jahr 2004. Ab einer Verspätung von zwei Stunden ist die Fluggesellschaft verpflichtet, ihre Kunden zu verpflegen und ihnen Telefonate zu ermöglichen.

Landet der Flug drei Stunden später als geplant, werden für Entfernungen unter 1500 Kilometer Distanz 250 Euro, zwischen 1500 und 3500 Kilometern 400 Euro sowie bei längeren Flugstrecken 600 Euro Entschädigung fällig. Das gilt auch für Passagiere, die aufgrund einer Verspätung ihren Anschlussflug verpasst haben, wenn die Flüge zusammen gebucht wurden. Für einen Flug zwischen Deutschland/Österreich/Schweiz und Mallorca werden also je nach Abflughafen entweder 250 oder 400 Euro fällig.

Des Weiteren kann ab einer Verspätung von fünf Stunden das Ticket storniert werden und die Airline muss den Kaufpreis erstatten. Bei Annullierungen steht dem Reisenden ein Ersatzflug zu.

Flug-Passagiere haben auch ein Anrecht auf Erstattung bestimmter entstandener Kosten. Das gilt für alle Flüge, die auf einem Flughafen innerhalb der Europäischen Union starten oder landen sowie in Fällen, in denen die Fluggesellschaft ihren Sitz in der EU hat.

Diese Ansprüche sollten Flug-Passagiere bei den betroffenen Airlines geltend machen. Doch die Fluggesellschaften kommen den Forderungen häufig nicht nach. Daher unbedingt hartnäckig bleiben, da die Airlines nur unzureichend informieren und verzögert oder gar nicht auf Beschwerden reagieren.

Wir können Ihnen Helfen!

wir wissen, es sind die kleinen Erlebnisse, die aus einem Flug ein einzigartiges Reiseerlebnis oder Alptraum machen. Viele freuen sich Tage sogar Monate auf ihre Reise, dann erfährt man, dass der Flug eine Verspätung hat, annulliert wurde oder drei Tage vor Abflug der Flugplan komplett umgeändert wurde. Die Freude ist nun dahin. Muss ein Passagier das hinnehmen? Nein!

Warum sollten Sie als Fluggast ihren Anspruch verschenken!

Damit Sie uns erreichen können, haben wir für Sie einige Möglichkeiten vorbereitet, so können Sie uns jederzeit erreichen oder Ihre Beschwerden online einreichen.

Tel-Nr : +43 1 87 62 654
WhatsApp-Nummer – +43 660 877 8777
E-Mail : office@eu-rights.com

oder Füllen Sie einfach in einigen Minuten unser Online Formular aus!
Hier geht´s zum online Formular

Bitte bewerten

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen