Coronavirus, kann ich meinen Flug Stornieren?

|

Aktuell hat der Ausbruch des Coronavirus in China nach Angaben der Gesundheitsbehörden mindestens 40 Tote und 800 weitere Erkrankte zur Folge gehabt. Derzeit gibt es bestätigte Fälle neben China in Europa (Frankreich), Südkorea, Thailand, Taiwan, Japan und den USA.

Als Reaktion auf den Ausbruch haben die chinesischen Behörden Flüge und Züge von und nach Wuhan in Zentralchina eingeschränkt, wo die ersten Betroffenen nach Angaben, auf einem lokalen Markt gearbeitet hatten. In Europa verzichten die Flufhäfen aktuell noch auf Fieber-Messungen. Dennoch empfehlen Gesundheitsexperten, sich auf das Coronavirus einzustellen.

Kann ich meine Reise Stornieren?

Sie fragen sich, wie das Coronavirus Ihre aktuellen Reisepläne beeinflussen könnte? Nun, im Moment sieht es nicht so aus, als ob die Fluggesellschaften als Reaktion auf das Virus Flüge annullieren oder umbuchen würden. (Viele haben Codeshare-Abkommen mit Fluggesellschaften in Asien abgeschlossen).

Technisch gesehen, ja, Sie können Ihren Flug stornieren - aber das bedeutet, dass Sie den alternativ Flug auf eigene Kosten zahlen oder Stornokosten* einbüsen müssen. Reiseversicherungen decken im Allgemeinen keine Änderungen oder Stornierungen aufgrund von Befürchtungen vor dem Virus ab. (Die Reiseversicherung deckt jedoch alle medizinischen Kosten ab, falls Sie sich mit dem Virus infizieren, wir hoffen, dass dies nicht passieren wird). Zwei internationale Fluggesellschaften, Cathay Pacific und China Airlines, streichen Flüge und bieten den betroffenen Passagieren Rückerstattungen an, falls Sie mit einer der beiden Fluggesellschaften fliegen sollten.

Wenn Sie sich fragen, wie sich dies auf die Flughäfen auswirken könnte - vor allem, ob sie dadurch noch stärker als sonst überlastet sein werden -, scheint es für die meisten Passagiere keine Probleme zu geben.

Und wenn Sie sich wegen dem Coronavirus Sorgen machen, dann ist es an der Zeit eine Grippeimpfung in betracht zu ziehen.

* Vom Reiseveranstalter oder Fluggesellschaft muss eindeutig nachgewiesen werden, welche Kosten im Einzelnen durch die Stornierung entstanden sind. Dabei zählt auch, ob der Reiseveranstalter / Fluggesellschaft selbst für den ausgefallenen Flug seines Kunden etwas bezahlen musste und wenn, wie viel weniger. Das gilt so auch für das Hotel. Einnahmen – etwa für den anderweitigen Verkauf der Reise als Last-Minute-Angebot – müssen gegengerechnet werden. Erst unterm Strich ergeben sich dann konkrete Stornokosten, die in Rechnung gestellt werden können, falls sie sich glaubhaft nachweisen lassen.

Was passiert mit ihrer Hotel Buchung?

Wenn es aktuell um Reisen nach China, Iran oder Italien geht, geht es für die überwiegende Mehrheit der Reisenden nicht nur darum, ob Sie fliegen wollen oder nicht - wenn Ihre Flüge gestrichen wurden, können Sie nicht schlicht und einfach nicht fliegen und die Fluggesellschaften sollten sich um ihre Kunden kümmern. Aber nur weil Ihr Flug gestrichen wurde, bedeutet das nicht, dass alle Elemente Ihrer Reise automatisch kompensiert werden - diese müssen Sie immer noch separat regeln. Zahlreiche Hotelketten verzichten auf Stornierungs- und Umbuchungsgebühren für Aufenthalte in China, darunter Accor Hotels, Four Seasons Hotels and Resorts, Hilton, Hyatt, Intercontinental Hotels Group, Marriott International, Rosewood Hotel Group, Shangri-La Hotels and Resorts, die Peninsula Hotels und Wyndham Hotels and Resorts.

Aktuell bieten viele Hotels in gesperrten Gebieten in Italien Rückerstattungen oder die Möglichkeit zur Umbuchung auf einen anderen Datum an.

Bitte keine Panik!

Wir wollen selbstverständlich nichts verharmlosen und verstehen Ihre Sorgen.

Grippetote Statistik

Die Grippewelle im Winter 2017/2018 in Deutschland war die stärkste seit 30 Jahren. Sie kostete 25.000 Menschen das Leben.

Im aktuellem Winter 2018/2019 starben in Österreich bis jetzt etwa 1400 Menschen an der normalen Grippe (Influenza)

In der Schweiz gibt es im Durchschnitt jedes Jahr 1500 Grippetote.

Malaria, Tuberkulose, Masern

2018 starben weltweit über 1,5 Millionen Menschen an Tuberkulose, über 400.000 an Malaria, 140.000 an Masern - so Angaben der WHO.

Aktuell betroffene Länder

Merh Informationen unter : https://www.worldometers.info/coronavirus/

Entschädigung bei Verspätung, Annullierung, Überbuchung

Wir können Ihnen helfen!

Wir haben für betroffene Flugpassagiere ein spezielles Fluggastrechte Team, das Sie bestmöglich couragiert, mutig und leidenschaftlich bei Flugverspätungen, Flugannullierungen, verpassten Anschlussflügen und Überbuchungen ohne Kosten unterstützt. EU RIGHTS AVA

Nutzen Sie auch unser Online-Beschwerdeformular
Für Ihre Verspätung, Flugplanänderung oder Annullierung!
Die Regelung gilt 3 Jahre rückwirkend!

Sie hatten ein Flugproblem?
Schildern Sie uns Ihr Anliegen.

EU-RIGHTS Google News Center - Nachrichtenkanal abonnieren

Folgen Sie EU-RIGHTS - Travel News über Google News! Erhalten Sie alle aktuellen Nachrichten direkt auf Ihrem Smartphone oder auf Ihrem Desktop!

Die neue Möglichkeit, mit den neuesten Updates über Ihren Lieblingsblog im Kontakt zu bleiben. Mit dem Google News-Dienst können Sie Nachrichten von EU-RIGHTS direkt auf Ihr Gerät übertragen und Benachrichtigungen erhalten. Verwenden Sie diesen Link Google News Center EU-RIGHTS und klicken Sie auf "Folgen", um den Nachrichtenkanal zu abonnieren.

EU-RIGHTS - Travel News bei Google News Center folgen!

28 Gedanken zu „Coronavirus, kann ich meinen Flug Stornieren?“

  1. Heya,
    ihr wisst aber nicht zufällig ob die Rückerstattung bei Cathay Pacific auch für Flüge gilt, die über einen Flugvermittler(im Präzisen Flugladen.de) getätigt wurden? Also ist es da anders?

    Vielen Dank im Voraus für Antworten 🙂

    • Hallo Aleks,
      vorerst vielen Dank für deine Nachricht, wenn eine Fluggesellschaft den Flug storniert dann muss auch der Vermittler alle Gebühren zurückzahlen.
      Beste Grüße
      Team EU-RIGHTS

    • Hallo Aleks,

      ich habe auch über Flugladen einen Flug über Hong Kong mit Cathay Pacific gebucht.
      Aufgrund des Coronavirus und weil ich mich bei Ankunft im Zielland sonst 14 Tage in
      Quarantäne begeben muss, wollte ich stornieren und mir den Flugpreis zurückerstatten lassen.

      Cathay und Flugladen verweisen aber immer aufeinander und wälzen die Zuständigkeit auch
      immer auf den jeweils anderen ab. Bist du mit deiner Rückerstattung schon weiter gekommen
      oder hast weitere Erfahrungen gemacht?

      Vielen Dank im Voraus,
      Vivi

  2. Liebes EU Rights Team,
    ich habe über STA Travel Flüge via Hongkong nach Kambodscha gebucht (Airline ebenfalls Cathay Pacific). Diese wurden nun geändert (anstatt 2 Stunden Aufenthalt bis zu 13 Stunden), Ankunft anstatt morgens erst abends, Abflug anstatt abends früh morgens.
    Die Agentur bot mir als einzige Möglichkeit bei der Airline anzufragen die Flüge kostenlos zu stornieren. Darum habe ich vor mehreren Tagen gebeten. Seitdem ruht still der See. Der Vermittler sagt, er könne bei Cathay Pacific niemanden erreichen, sie würden nicht wissen, ob die Stornierung durchgeht. Ich könnte lediglich einen neuen Flug auf eigene Kosten buchen.
    Meine Option ist jetzt also einen neuen Flug (ca 800€) buchen oder den alten antreten, wobei ich aber nicht weiß, ob der denn jetzt überhaupt noch gültig ist oder ich meinen Anspruch auf Beförderung durch mein Stornoersuch bereits verloren habe.
    Wie ist die Rechtslage? Dürfen die überhaupt ca 2 Wochen vor Abflug die Flugzeiten so drastisch ändern und mich dann darüber im Unklaren lassen, ob ich überhaupt mein Geld zurückbekomme?

    • Liebe Frau Kempert,
      vorerst tut uns leid, dass Sie solche Umstände durchmachen mussten und danke für Ihre Nachricht.

      Airlines haben lt. EU Recht, das Recht Flugpläne bis 14 Tage (13 Tage 23 Stunden und 59min) vor Abflug zu ändern. Wurde der Flug innerhalb von 14 Tagen geändert, muss die Airline einen alternativ Flug anbieten und auch eine Entschädigung bis zu 600€ zahlen.

      Nein weder die Airline noch der Vermittler darf und kann Sie nicht im Unklaren lassen! (Bitte alles per Mail kommunizieren, um ggf. klagen zu können).
      Am besten rufen Sie Cathay Pacific direkt an (auch gleich eine e-Mail senden) und lassen sich von ihnen Informieren, sie können Ihnen leichter Alternativen anbieten oder andere Möglichkeiten vorschlagen.

      Reservierungsbüro Gebührenfreie Telefonnummer:
      0800-7244208
      Montag – Sonntag 08:00 – 20:00 Uhr

      Bei Anrufen aus dem Ausland:
      +49 69 299 571 109
      Montag – Sonntag 08:00 – 20:00 Uhr
      Email: customerservice_germany@cathaypacific.com

      Hotline für Reisebüros:
      0800-7244209
      Montag – Sonntag 08:00 – 20:00 Uhr
      Email: Tradeservices_germany@cathaypacific.com

      Die KollegInnen sind immer sehr entgegenkommend und wir schätzen, dass sie Ihnen gleich helfen können.
      Falls es nicht der Fall sein sollte, melden Sie sich bei uns und wir werden die Airline für Sie kontaktieren.

      Beste Grüße
      Team EU-RIGHTS

      Ps. wir haben Ihnen diese Nachricht auch per Mail gesendet!

  3. Hallo, wir haben einen Flug von Oslo nach Singapure mit Finnair gebucht. Jetzt wurde unsere Kreuzfahrt die wir dort starten wollten abgesagt aufgrund des Coronavirus. Kann ich den Flug stornieren?

    • Hallo Frau Endert,
      vielen Dank für Ihre Nachricht, falls Sie den Flug und die Kreuzfahrt als Pauschalreise gebucht haben müsste dies ohne Probleme und Kosten Storniert werden können.
      Falls Sie getrennte Dienstleistungen gebucht haben, würde die Fluggesellschaft in diesem Fall ihnen entgegen kommen. Grundsätzlich würden Sie bei einer Stornierung wie in Ihrem Fall Stronokosten tragen, aber wir wurden schon von einigen Betroffenen der AIDA Kunden informiert, dass Sie ihre Flüge kostenlos stornieren konnten, leider ist es uns nicht bekannt welche Airline sie gebucht hatten.
      Da Finair kürzlich noch mehr Flüge nach China storniert haben glaube ich, dass Sie ihnen entgegenkommen wird, ggf. sollten sie gleich direkt die Airline kontaktieren!

      Finnair (069) 66 40 50 33

      mit freundlichen Grüßen
      Team EU-RIGHTS

  4. Hallo.
    Wir haben erst vor einer Woche für Mitte März unsere ersten EasyJet-Flüge nach Venedig und separat das Hotel gebucht.
    Seit heute hat Italien die ersten Corona-Fälle (angeblich auch zwei in Venedig) und trifft gleich sehr strikte Vorkehrungen
    Welche Optionen gibt es für uns, falls sich in der nächsten Zeit zeigt, dass Venedig stärker betroffen ist? Was müssen wir beachten?
    Vielen Dank vorab.
    K. Berger

    • Sehr geehrte Frau Berger,
      vielen Dank für Ihre Nachricht, Ihr Flug wird voraussichtlich normal fliegen. British Airways, easyJet und Ryanair haben in ihren Presse Mitteilungen veröffentlicht, dass sich die Reisehinweise und -bedingungen seit dem Ausbruch nicht geändert haben.

      Das Außenministerium gab bekannt : „Den Bürgern wird empfohlen, nicht in die betroffenen Gebiete zu reisen.

      Es überträgt jedoch den Reisenden die Verantwortung, herauszufinden, ob das Gebiet, in das sie reisen, betroffen ist, und rät ihnen, „sich mit ihrer Airline- und Unterkunftsanbietern zu beraten“.

      Leider haben Sie keinen Anspruch auf eine Rückerstattung (Sie müssten die volle Stornokosten übernehmen) von Ihrer Fluggesellschaft es sei denn, Sie reisen nach oder über China. Stattdessen sind Sie auf den guten Willen Ihres Reiseveranstalters oder der Airline angewiesen, wenn Sie einen alternativen Urlaub planen oder zu einem späteren Zeitpunkt umbuchen möchten. Aber einige Reisebüros bieten besorgten Reisenden die Möglichkeit, ihre Pläne nach Möglichkeit zu ändern. Falls sie aber bei easyJet Flexiticket gekauft haben sollten können Sie ihren Flug ohne Probleme ändern.

      mit freundlichen Grüßen
      Team EU-RIGHTS

  5. Ein Vater hat für seine Familie in Deutschland (Ehefrau und zwei Kleinkinder) einen Flug nach Thailand über die TUI gebucht. Reiseziel Kosamui. Nun ist ein Kind erkrankt (ärztl. Attest). Kann der Vater die Reiserücktrittsversicherung mit Aussicht auf Erfolg in Anspruch nehmen? Kann eine Umbuchung erfolgreich gefordert werden?

    • Nachtrag: Das Auswärtige Amt gab für diesen Urlaubsort noch keine Reisewarnung aus. Der Corinavirus ist auch in größeren Teilen Thailands aktiv.

    • Sehr geehrter Herr Kendel,
      vielen Dank für Ihre Nachricht,

      Wird eine Reise für die ganze Familie gebucht. Sind mitreisende Kinder automatisch mit versichert. Im Krankheitsfall übernimmt die Reiserücktrittsversicherung bei Krankheit der Kinder oder eines Kindes die Stornokosten. Doch auch wenn das Kind nicht mit auf Reisen geht, ist es möglich, dass die Versicherung die Stornogebühren für die Reise übernimmt, sofern das Kind erkrankt und die Eltern beispielsweise wegen der Pflege des Kindes zu Hause bleiben müssen. Dabei kommt es jedoch immer auf den Einzelfall und auf die zugrunde liegenden Versicherungsbedingungen an.

      In solchen Fällen ist auch uns bekannt, dass TUI entgegen kommt und auch oft die Reise zu Gunsten der Reisenden ohne Kosten umbucht, daher sollte die Familie sich mit Ihrem Reisebüro oder direkt mit der TUI kontakt aufnehmen und fragen was Sie unternehmen sollen.
      Falls die Familie aber eine Reiseversicherung mit Stronoversicherung gebucht haben sollte (Falls nicht geht das auch noch 30 Tage vor Abflug) bekommen Sie alle Gebühren rückerstattet.

      mit freundlichen Grüßen
      Team EU-RIGHTS

  6. Hallo,
    Wir haben einen Flug mit Cathy Pazifik gebucht am 3.4. Über hongkong nach Taiwan. Alle Flüge bis zum 30.3. Kann man stornieren. Laut auswärtigen Amt muss man momentan, wenn man über Hongkong einreist in einen zweiwöchigen Hausarrest . Bisher können wir nicht kostenfrei stornieren.

    • Sehr geehrte Frau Oertel,
      vielen Dank für Ihre Nachricht, leider können Sie ausser warten nichts unternehmen! So lange die Airline ihre Flüge nicht storniert oder das Auswätigenamt keine Einschränkungen veröffentlicht (nicht nur Warnungen) müssten Sie aktuell Stornokosten zahlen.

      Ihr Flug ist erst in 30 Tagen! Sie hätten noch die Chance eine Reisestornoversicherungs zu buchen, so könnten Sie ggf. bei einem Storno ihre Ausgaben zurück bekommen.
      Daher würden wir Ihnen vorschlagen, dass Sie so schnell wie möglich eine Versicherung abschließen.

      mit freundlichen Grüßen
      Team EU-RIGHTS

  7. Hallo, meine Frau u. ich fliegen am 1.4.20 von Hannover über Frankfurt, Bangkok nach Vientiane (Laos). Wir bleiben dort 4 Wochen. Durch die Corona-Fälle sind wir verunsichert. Am liebsten würden wir diese Reise absagen. Reiserücktrittversicherung haben wir zur Reise abgeschlossen. Ist das möglich ? Wie hoch ist der finanzielle Verlust? Was gibt es dabei zu beachten?
    MfG.
    J. Jakobi

    • Guten morgen Herr Jakobi,
      vielen Dank für Ihre Nachricht. Es tut uns leid, dass Sie auch durch den Coronavirus verunsichert sind und Ihre Reiselust abgedämpft ist. Wenn das Auswaertiges Amt keine Warnung herausgegeben hat, bedeutet das, dass Sie keine Rückerstattung erwarten können, wenn Sie kalte Füße bekommen und sich entscheiden, die Reise abzusagen.

      Im Allgemeinen wird der Versicherungsschutz für Stornierungen oder Reiseunterbrechungen dann aktiviert, wenn das Auswärtiges Amt von allen Reisen oder von allen außer den notwendigen Reisen in ein Gebiet abrät. Die Reiseversicherung ist nicht dazu gedacht, die ‚Reiseangst‘ abzudecken.

      „Aber falls Sie oder „Verwandte ersten Grades“ kurz vor Ihrer Reise erkranken sollte, müsste die Versicherung (inkl. Stornoversicherung) alle Ihre ausgaben zurückerstatten.“ Hierzu brauchen Sie nur eine Bestätigung vom Arzt.

      mit freundlichen Grüßen
      Team EU-RIGHTS

  8. Guten Morgen, liebes EU-Rights Team,

    vielen Dank für euren Service hier!

    Wie sieht es denn mit einer (geplanten) Reise in den Iran über die Türkei aus? Die Türkei hat am Sonntag ihren Grenze zum Iran, auch für den Luftverkehr, geschlossen. Die Verbindung sollte aus Bremen->Istanbul und Istanbul->Mashad bestehen. Nun wurde der hintere Teil (also von der Türkei in den Iran) von Turkish Airlines gestrichen.
    Wie sieht es hier eurer Einschätzung nach mit Entschädigungen aus?
    (Meine Überlegungen/bisherigen Recherchen hierzu sind:
    -Turkish Airlines ist trotz Sitzes außerhalb der EU an die Fluggastrechte-VO gebunden, sofern der Abflug innerhalb der EU stattfindet. Das trifft für den ersten Teil der Reise zu (als ein Ticket gebucht), für den gestrichenen Teil jedoch nicht.
    -Änderung und Mitteilung erfolgte <14 Tage vor Abflug (Mitteilung gestern; geplanter Abflug 4. März '20)
    -Wie für die V. R. China rät das AA nur zu Reiseverschiebungen
    -Der größte Unterschied hier ist wohl, dass die Türkei ihre Grenzen zum Iran geschlossen hat. Jedoch wäre technisch ein Flug weiterhin durchführbar, wenn auch eher unsinnig.)

    Danke für eure Mühe und
    herzliche Grüße,

    Sam
    I. V. YC

    • Hallo Sam,
      vielen Dank für deine Nachricht und für deine netten Worte.

      Wenn Sie ihren Flug mit einem Anschlussflug bei, ein und derselben Airline gebucht haben ist die Airline verpflichtet sie von A nach B und folgend nach C zu befördern. Storniert die Airline eines ihrer Flüge was auch immer die Gründe sein sollten begeht die Airline einen Vertragsbruch und somit können sie von der gesamten Route/Reise zurücktreten, ohne Stornokosten zu tragen.

      Da ihr Flug aus der EU abfliegt, muss die Turkish Airlines alle geltenden Regeln in Europa folgen.

      Die EU Fluggastrechte Regeln gelten wie folgt:

      Ihr Flug ist entweder
      in der EU gestartet oder
      außerhalb der EU gestartet, aber in der EU gelandet. Die Fluggesellschaft hat zudem ihren Hauptsitz in der EU.

      Leider steht Ihnen in diesem Fall keine Entschädigung lt. EU Regeln zu, da solche Situationen als außergewöhnliche Umstände gezählt werden,

      Mit freundlichen Grüßen
      Team EU-RIGHTS

  9. Hallo liebes EU-Rights Team,

    wir haben für April 2020 eine Pauschalreise nach Gran Canaria gebucht, eine Reise-Rücktrittsversicherung ist vorhanden. Nun plagen uns bzgl. einer Corona-Infektion nicht wirklich größere gesundheitliche Sorgen. Jedoch sehen wir 3 Situationen, die uns von einer Reise abhalten würden:
    1) Reisewarnung oder stark eingeschränkte Situation in Gran Canaria (vermutlich eher unwahrscheinlich) – hier würde nach ständiger Rechtsprechung wohl eine Stornierung wegen „unvermeidbaren und außergewöhnliche Umständen“ möglich sein.
    2) Eigene Erkrankung – hier würde ja die Reiserücktrittsversicherung greifen.
    3) Absehbares Einreiseverbot, weil wir aus einem Risikogebiet (z.B. stark betroffene Stadt in Deutschland) einreisen oder direkt bei Einreise erzwungene Quarantäne.

    Können Sie mir bestätigen, dass 1) und 2) in der Regel zutreffen? Und besteht bei 3) die Möglichkeit, die Reise analog 1) wegen „unvermeidbaren und außergewöhnliche Umständen“ zu stornieren?

    Vielen Dank für eine kurze Auskunft!
    AlexL

    • Sehr geehrter Herr AlexL,
      vorerst vielen Dank für Ihre Nachricht,

      1 – Reisewarnung oder stark eingeschränkte Situation in Gran Canaria
      > wird wenn nichts schlimmes bekannt gegeben wird nicht eintreffen
      2- Eigene Erkrankung – hier würde ja die Reiserücktrittsversicherung greifen.
      > Ja, 100%, sobald Sie eine Bestätigung vom Artzt haben, muss Ihre Versicherung alle Kosten zurückerstatten!
      3- Absehbares Einreiseverbot, weil wir aus einem Risikogebiet (z.B. stark betroffene Stadt in Deutschland) einreisen oder direkt bei Einreise erzwungene Quarantäne.
      > in dem Fall müsste Ihre Versicherung ebenfalls alle Kosten zurück erstatten! Da in so einem Fall Sie in Quarantäne sein werden.

      Mit freundlichen Grüßen
      Team EU-RIGHTS

  10. Hallo,
    wir fliegen am 20.3. von Köln über Istanbul nach Tel Aviv mit Pegasus Airlines.
    Da Israel Ausländer wohl nicht mehr reinlässt, findet dieser Flug statt? Oder sollten wir stornieren?

    • Hallo Marion,
      vielen Dank für deine Nachricht, so lange die Fluggesellschaft den Flug von Istanbul nach Tel Aviv nicht storniert werden Passagiere am Flughafen nicht abgewiesen.
      Aktuell werden Passagiere aus Asien besonders China, Korea abgewiesen oder in Quarantäne genommen.

      Ob wir nun in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz bleiben, das Risiko wird überall sein (wie eine normale Grippe), daher falls Israel keine neuen Einreisebedingungen veröffentlichtn können Sie nach Tel Aviv fliegen. Falls das Land vor Ihrem Flug die Grenzen schließt, dann sollte auch ihre Versicherung die Kosten bei einer Stornierung tragen, je nach dem was alles in Ihrer Reiseversicherung inkludiert ist (falls sie eine gebucht haben – Falls nicht können Sie immer noch 30 Tage vor Abflug eine Versicherung abschließen)

      Mit freundlichen Grüßen
      Team EU-RIGHTS

  11. Ich habe einen Flug bei Flugladen von Frankfurt mit Allitalia über Rom nach Seoul gebucht. Besteht die Möglichkeit eine kostenlosen Stornierung zu erwirken, da es sich um zwei der Länder mit den meisten Coronavirus Fällen handelt?

    • Hallo Lilly,
      vielen Dank für deine Nachricht, so lange kein Einreiseverbot für Rom bekannt gegeben wird oder die Airline Flüge annulliert können Sie Ihre Reise nicht kostenlos stornieren.

      Darf wegen der theoretischen Gefahr einer Ansteckung eine Reise oder ein Hotelaufenthalt storniert werden?
      Jeder Reisende und jeder Gast hat das Recht zum jederzeitigen Rücktritt vom Reise- oder Beherbergungsvertrag. Aber die Fluggesellschaft, der Reiseveranstalter bzw. Hotelier hat grundsätzlich das Recht, die mit dem Gast bei Abschluss des Vertrages vereinbarten Stornogebühren zu verrechnen. In besonderen Fällen können aber Ausnahmen gelten: Führen Reisen in von Behörden gesperrte Gebiete und kann somit die Reise oder Teile davon nicht stattfinden, kann dem Reisenden – je nach Lage des Einzelfalles – ein kostenfreies Rücktrittsrecht zustehen.
      Vereinfacht: Wenn keine Reisewarnung vom Außenministerium für die gebuchte Destination vorliegt, muss der Kunde etwaige Stornogebühren selbst tragen. Sollte es zu einer Reisewarnung kommen, darf die Airline der Veranstalter/Hotelier dem Kunden keine Stornogebühren berechnen.

      Mit freundlichen Grüßen
      Team EU-RIGHTS

  12. Wir werden Ende März über Bangkok in den Bhutan fliegen. Es ist auch eine Übernachtung mit eingeplant, so dass wir somit auch das Flughafengebäude verlassen müssen. Wie sehen Sie unsere Chancen?

    • Sehr geehrte Frau Schneider,
      vielen Dank für Ihre Nachricht, vor erst wünschen wir Ihnen eine gute und schöne Reise sowie auch viel Spaß. Aktuell fliegen alle Flüge regulär nach Bangkok und Bhutan ohne Einschränkungen. Laut unseren Informationen glauben viele, dass die Hysterie wegen dem Coronavirus in 14 bis 21 Tagen wieder zurück gehen wird.
      So lange Ihre Airline oder daas Land keine Warnungen sowie Beschränkungen veröffentlicht, werden sie in Bangkok keine Probleme haben. Das Personal in Bangkok ist sehr entgengen kommend und Hilfreich. Wir haben schon in der Vergangenheit von vielen Passagieren und von unseren KollegInnen erfahren, dass Sie sehr bemüht sind.

      Unser Team würde fliegen ohne sich gedanken zu machen.

      Falls Sie noch Fragen haben können wir Ihnen
      Tai Pan: Der Fernreise-Spezialist https://www.taipan.at/ Tel.: +43 (1) 90229 999

      empfehlen! – Die Kollegen kennen sich 100% mit solchen situationen und mit diesen Ländern aus!

      Mit freundlichen Grüßen
      Team EU-RIGHTS

  13. Hallo,
    unser Flug nach Italien wurde storniert. Unsere Hotels können wir leider nicht mehr kostenlos stornieren. Was passiert mit den Hotel Stornokosten?
    Vielen Dank!!

    • Hallo Sunny,
      vielen Dank für deine Nachricht, vorerst tut es uns leid, dass ihr solche Umstände erleben müsst.
      Habt ihr eine Pauschalreisen gebucht? Falls ja, dann müsste der Reiseveranstalter sich um die Stornierung kümmern. Falls Sie nur Flug und nur Hotel gebucht haben über einen Online Vermittler, dann gelten die Agb´s vom Vermittler!
      Wenn Sie direkt bei ihrem Hotel ein Zimmer gebucht haben gelten die AGB´s vom Hotel. Das bedeutet in meisten Fällen ein Tag Now Show gebühren bis zu 3 Tage!

      Aber aktuell bieten viele Hotels in gesperrten Gebieten Rückerstattungen oder die Möglichkeit zur Umbuchung an.

      Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung –, rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie ein E-Mail.

      Wir bedanken uns für Ihr in uns gesetztes Vertrauen und zeichnen

      mit freundlichen Grüßen

      Ihr Fluggastrechte Team EU-Rights.com

      P: +43 1 87 62 654
      E: office@eu-rights.com

Kommentare sind geschlossen.