IHR FLUG WURDE ÜBERBUCHT?

Flugticket bezahlt, Flug bereits am Gate, doch Ihnen wird das Boarding verweigert.


Der Grund: Es stehen nicht genügend Sitzplätze zur Verfügung.

In Fällen von Überbuchungen sind die Airlines verpflichtet, nach Freiwilligen Ausschau zu halten, welche auf den Flug verzichten im Austausch mit gewissen Benefits. Freiwillige müssen zwischen der vollständigen Rückvergütung des Ticketpreises oder einer Umbuchung wählen können.
Bei Umbuchungen ist die Airline für eine angemessene Betreuung des Passagiers während der Wartezeit verantwortlich, wie z.B. Verpflegung, Telefonie, Unterkunft (für eine oder mehrere Nächte wenn notwendig) und Hoteltransfers. Sollten Sie auf Ihre Buchung bestehen, finden aber keinen Platz an Bord wegen der Überbuchung, haben Sie Anspruch auf eine sofortige Entschädigungszahlung von 250€ bis 600€ pro Passagier plus Rückerstattung des Ticketpreises.

Linienflug oder Charterflug Fluggastrechte gelten für alle Passagiere!

Die Fluggastrechte Verordnung gilt für alle Linienflüge oder Charterflüge (Pauschalreisen). Selbst wenn die Ausgleichszahlung höher ausfällt als der Preis Ihres ursprünglichen Flugtickets, haben Sie einen Anspruch auf die volle Entschädigungssumme. Das Verhältnis zwischen Flugdistanz und Entschädigungshöhe sieht wie folgt aus:

Bei einer Flugdistanz bis 1.500 km erhält der Passagier 250 €.
Beträgt der Flug 1.500 bis 3.500 km, so liegt die Entschädigungshöhe bei 400 € pro Person.
Ist der Flug über 3.500 km lang und geht über die Grenzen der EU hinaus, so besteht ein Anspruch auf 600 €.

Hierbei muss der Flug entweder in der EU gestartet oder gelandet sein. Oder die Fluggesellschaft hat ihren Hauptsitz in der EU, nur dann greift die EU-Fluggastrechteverordnung 261/2004.

3 Jahre rückwirkend erhalten Sie bei Flugverspätungen, Flugausfällen,
& verpassten Anschlussflügen bis zu €600 Entschädigung.

Wir kümmern uns um die Umsetzung ohne Aufwand und unkompliziert.

Eine Fluggesellschaft muss zusätzlich folgende Leistungen unentgeltlich anbieten:

1 – Mahlzeiten und Erfrischungen in Verhältnis zur Wartezeit,
2 – Die Möglichkeit, Ihren geplanten Zielort per Telex, Telefax, Telefon oder E-Mail zu kontaktieren.

Liegt die Abflugzeit erst am Tag nach der zuvor angekündigten Abflugzeit, muss eine Airline nach örtlicher Verfügbarkeit für eine Hotelunterbringung aufkommen, falls ein ungeplanter Aufenthalt von einer Nacht oder mehreren Nächten notwendig ist, und hat außerdem für die Beförderung zwischen dem Flughafen und dem Ort der Unterbringung zu sorgen.

Beträgt die Verspätung mindestens fünf Stunden und Sie entschließen sich, nicht mit dem verspäteten Flug zu reisen, muss Ihnen die Fluggesellschaft das Ticket vollständig erstattet – Zu dem Preis, zu dem das Ticket erworben wurde. Dies gilt für nicht zurückgelegte Flugabschnitte sowie für bereits zurückgelegte Flugabschnitte, wenn der Flug im Hinblick auf Ihren ursprünglichen Flug zwecklos geworden ist.

Wichtiger Hinweis für Flugpassagiere:

Für die Auslandsflüge wird empfohlen zwei Stunden vor der Abflugszeit Ihres Linienfluges am Flughafen einzutreffen.
Für die Inlandflüge beträgt diese Zeit eine Stunde.

Werden allerdings folgende Angebote gemacht, dann können Sie diese gleich annehmen!

  • 3 Stunden bei einem Flug unter 1.500 km > € 250
  • 3 Stunden einem Flug von 1.500 bis 3.500 km > € 400
  • 4 Stunden bei Flügen über 3.500 km Flugdistanz > € 600
  • 3 Stunden bei Flügen über 3.500 km Flugdistanz > € 300
  • Entscheiden Sie, ob Sie warten oder die Reise abbrechen wollen, wenn Ihre Verspätung mehr als 5 Stunden beträgt.
  • Bitten Sie die Fluggesellschaft, Ihnen ein Hotelzimmer zur Verfügung zu stellen.
  • Bewahren Sie Belege auf, wenn Sie aufgrund der Verspätung zusätzlich Geld ausgeben mussten.
  • Überprüfen Sie, ob Sie aufgrund der Verspätung Ihres Fluges einen Anspruch auf eine Entschädigung haben.
  • Falls Möglich, lassen Sie sich die Unregelmäßigkeit bestätigen.

Schreiben Sie uns, wir kümmern uns um Ihr Anliegen.