Fluggastrechte bei Streik

Streik am Flughafen

Sie können auch bei Streik´s bis zu 600 € pro Person erhalten.

Im Falle eines Streiks, der anschließend zu Annullierung des Fluges oder zur Verspätung vom Flug führt, versuchen sich Fluggesellschaften in der Regel der Situation zu entziehen indem sie behaupten, dass der Streik unvorhersehbar und nicht vermeidbar wäre, Passagiere hätten leider einfach nur Pech. Die Airlines legen dies auch oft in ihren Geschäftsbedingungen fest. Ein Streik wird allgemein als „außergewöhnlicher Umstand“ bezeichnet, was zufolge hat, dass Passagiere keine Rückerstattung ihrer Kosten erhalten. Es ist daher im Allgemeinen nicht möglich eine Erstattung bei Streik zu verlangen.

Viele Fluglinien lehnen im Falle eines Streiks fast alle Forderungen einer Ausgleichzahlung mit dem Hinweis auf höhere Gewalt ab. Ein legaler Streik innerhalb des eigenen Unternehmens falle aber in den Verantwortungsbereich der Fluggesellschaft. Daher sei diese nicht von der Haftung befreit.

Mögliche Entschädigungen bei einem Streik :

  • 250 EUR bei allen Flügen bis zu einer Entfernung von 1500 km,
  • 400 EUR bei Flügen über eine Entfernung zwischen 1500 km bis zu 3500 km,
  • 600 EUR bei Flügen über eine Entfernung von mehr als 3500 km.

Hierbei muss der Flug entweder in der EU gestartet oder gelandet sein.
Oder die Fluggesellschaft hat ihren Hauptsitz in der EU, nur dann greift die EU-Fluggastrechteverordnung 261/2004.

Empfehlung von unsereren
eu-rights Anwälten

Verspaetung-annulliert-flug-gestrichen

„Außergewöhnliche Umstände werden von Fluggesellschaften oft als Ausrede verwendet. Verzichten Sie nicht auf Ihre Rechte, lassen Sie Ihren Anspruch von EU-RIGHTS prüfen!“

3 Jahre rückwirkend erhalten Sie bei Flugverspätungen, Flugausfällen,& verpassten Anschlussflügen bis zu €600 Entschädigung.

Sie hatten ein Flugproblem?
Schildern Sie uns Ihr Anliegen.

Wenn sich Ihr Abflug am Flughafen verzögert sollten Sie folgendes tun:

  • Bewahren Sie Ihre Bordkarte (Ticket_Mail_Infos) und anderen Reisedokumente auf.
  • Fragen Sie, warum der Flug Annulliert wurde und notieren Sie den Grund.
  • Notieren Sie sich die tatsächliche Ankunftszeit am Zielort, falls Sie später abfliegen konnten.
  • Fordern Sie die Fluggesellschaft auf, Ihnen Mahlzeiten und Getränke zu zahlen.
  • Unterschreiben Sie nichts und nehmen Sie keine Angebote an, wenn Sie dadurch auf Ihre Fluggastrechte verzichten.
  • Machen Sie wenn Möglich Fotos (z.B. Anzeigetafeln).
  • Bitten Sie ggf. die Fluggesellschaft, Ihnen ein Hotelzimmer zur Verfügung zu stellen.
  • Bewahren Sie Belege auf, wenn Sie aufgrund der Verspätung zusätzlich Geld ausgeben mussten.
  • Überprüfen Sie, ob Sie aufgrund der Verspätung Ihres Fluges einen Anspruch auf eine Entschädigung haben.
  • Falls Möglich, lassen Sie sich die Unregelmäßigkeit bestätigen.

Wird Ihnen folgendes Angeboten, dann können Sie diese gleich annehmen!

  • 3 Stunden bei einem Flug unter 1.500 km > € 250
  • 3 Stunden einem Flug von 1.500 bis 3.500 km > € 400
  • 4 Stunden bei Flügen über 3.500 km Flugdistanz > € 600
  • 3 Stunden bei Flügen über 3.500 km Flugdistanz > € 300

Mit EU-RIGHTS können Sie sicher und kostenlos ihre Ansprüche auf Fluggastrechte geltend machen!

Wir haben für betroffene Flugpassagiere ein spezielles Fluggastrechte Team, dass Sie bestmöglichst bei Flugverspätungen, Flugannullierungen, verpassten Anschlussflügen und Überbuchungen ohne Kosten unterstützt.

Wir wissen, dass Rechtswesen teuer sein kann und sehr umfangreich ist.

Daher übernehmen wir den Aufwand und alle Kosten umso schnell wie möglich ihren Fall abzuwickeln, ohne dass Sie sich anstrengen und Geld investieren müssen.

ENTSCHÄDIGUNG ÜBER DIE EU-RIGHTS FLUGGASTRECHTE ANWÄLTE EINFORDERN

Sie hatten ein Flugproblem?

Schildern Sie uns hier Ihr Anliegen -> Anfrage Formular

Weiter
Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zuMehr lesen