Fluggastrechte für Flüge in der EU und in die EU

Haben Sie sich auch über eine Flugverspätung, verpassten Anschlussflug, Flugplan Änderung, Überbuchung oder sogar die Annullierung eines Fluges geärgert und viel Zeit verloren? Ein echtes Ärgernis.

Regelungen bei Flugproblemen: Verordnung (EG) Nr. 261/2004

Richtlinien des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie bzw. des Ministeriums für Justiz und Verbraucherschutz wurden die Fluggastrechte nachhaltig gestärkt. Das bedeutet beispielsweise, dass die Gegebenheiten auch bei einer Flugverspätung zu Gunsten der Flugpassagiere verbessert wurde. Diesbezüglich spielt die EG-Verordnung 261/2004 eine entscheidende Rolle. So nimmt die Neuregelung die Fluggesellschaften in die Pflicht, dass zum Beispiel aufgrund einer Flugverspätung die entstandenen Unannehmlichkeiten in Europa ausgeglichen werden.

Ihre Ansprüche als Fluggast bei Flugverspätung, Nichtbeförderung, Annullierung, Plan Änderung

Gesetzt den Fall, dass bei einem Flug von oder nach EUROPA eine Flugverspätung in Kauf zu nehmen ist, regeln die neuen Fluggastrechte, dass mit Blick auf die Umstände vor Ort spezifische Betreuungsleistungen erbracht werden müssen. Definiert heißt das, dass kostenlose Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt und für eine mögliche Unterbringung im Hotel Sorge getragen werden muss. Fluggesellschaften sind auch verpflichtet, für das leibliche Wohl der Fluggäste zu sorgen und müssen Snacks oder kleine Erfrischungen zur verfügung stellen.

Gemäß der EU Fluggastrechteverordnung 261/2004 haben Passagiere bei von der Fluggesellschaft verschuldeten

Annullierungen,
Anschlussflug verpassen
Flugverspätungen
Überbuchungen oder
Flugplan Änderungen

einen Anspruch auf Entschädigungszahlung, der je Fluggast zwischen bis zu 600 € liegt und unabhängig vom bezahlten Ticketpreis ist. Linienflug oder Charterflug, Pauschalreise oder Individualreise.

Die Fluggastrechte mit Blick auf EU-Flüge gehen sogar so weit, dass die Fluggesellschaften dazu angehalten werden können, bedarfsgerechte Transport- bzw. Beförderungsmöglichkeiten anzubieten. Der Fluggast hat bei einer Annullierung des gebuchten Fluges das Recht auf eine Erstattung der Fliugticketkosten. Wichtig ist diesbezüglich eine umgehende Beantragung, sodass eine Auszahlung des Betrages innerhalb der im Rahmen der Fluggastrechte vorgeschriebenen sieben Tage tatsächlich erfolgen kann. Nicht zuletzt besteht außerdem die Möglichkeit, zusätzliche Ausgleichszahlungen von der jeweiligen Gesellschaft zu verlangen, sofern es zu einer Flugverspätung gekommen ist.

Die Regelung gilt für Flüge :

  • in der EU gestartet oder
  • außerhalb der EU gestartet, aber in der EU gelandet. Und die Fluggesellschaft hat zudem ihren Hauptsitz in der EU.

3 Jahre rückwirkend erhalten Sie bei Flugverspätungen, Flugausfällen,
& verpassten Anschlussflügen bis zu €600 Entschädigung.


 Vectors Designed by Freepik
Fluggastrechte für Flüge in der EU und in die EU
Bitte bewerten

Related posts

Fluggastrechte für Flüge in der EU und in die EU
Rating: 5 out of 5 with 2 ratings
  • 5

    Lieben Dank. Aber wie schaut es aus wenn die Fluggesellschaft vorher schon Ankündigungt das der Flug abgesagt werden könnte und kostenlose Umbuchung anbietet 5 Tage vorher? Lieben Dank für die Antwort
    Glg.Natanja

  • 5

    Danke für eure mühe!