Weihnachten, Top-Reisezeiten des Jahres

|

Freitag, der 20. Dezember, wird an den meisten der wichtigsten europäischen Flughäfen der verkehrsreichste Tag des Winters sein.
Die wichtigsten Flughäfen - Wien, Frankfurt, Hamburg, Berlin, Amsterdam, Heathrow und Paris sagen voraus, dass der letzte Arbeitstag für viele Airlines auch der verkehrsreichste Tag für Reisende sein wird.

Unseren Berechnungen zur Folge werden weit über 100.000 Passagiere vom größten Österreichischem Flughafen Wien Schwechat abfliegen - mit einer Rate von 100 pro Minute.

In Frankfurt und Hamburg ist der Sonntag, der 22. Dezember, das verkehrsreichste Datum. Der Gipfel ist der 28. Dezember.

Fast alle Flughäfen prognostizieren Rekordzahlen für Weihnachten und Neujahr, trotz Fridays-for-Future-Proteste gegen den Klimawandel.

Ägypten, Kanaren: Die Österreicher zieht's Weihnachten in die Sonne

Und wohin fliegen die reiselustigen? Sonnenziele stehen in den Weihnachtsferien am Wiener Flughafen hoch im Kurs. Zu den beliebtesten Destinationen gehören unter anderem die kanarischen Inseln und Mallorca. Aber auch Ägypten, Hurghada und die Türkei, Antalya sind in diesem Winter wieder heiß begehrt.

Weitere Favoriten in diesem Winter sind die Dauerbrenner wie die Vereinigten Arabischen Emirate, Dubai, Abu Dhabi und Oman – dort herrscht im Winter Hochsaison. Auch die Kapverden sind aufgrund ihrer Sonnengarantie sehr begehrt.

Aber auch Skibegeisterte oder Après-ski fans starten von Wien Schwechat aus in die puder Weißen Ferien. So geht's für sie zu Flughäfen, von denen Skigebiete nicht mehr weit sind. Darunter zum Beispiel Innsbruck, Salzburg, Zürich, Genf, Basel. Aber auch über München, Mailand, Bergen oder Oslo gelangt man schnell in die nahegelegenen Wintersportorte.

Gottesdienste am Wiener Flughafen Schwechat

Und wer vor dem Abflug noch Zeit hat, kann in dem Andachtsraum im Terminal 3 (Ebene 2) an einem Weihnachtsgottesdienst teilnehmen. Mit dem Andachtsraum will Flughafen Wien Schwechat ihren Passagieren und Besuchern die Möglichkeit bieten, sich für spirituelle Zwecke und der Ausübung ihres Glaubens zu ermöglichen.

Überfüllter Flughafen

Bevor Urlauber am Strand Cocktails trinken oder ihr Après ski Schnaps in den Bergen schlürfen können, müssen sie noch eine letzte Stressprobe bestehen: den Flughafen. Zeitdruck, Verspätungen, überfüllte Wartehallen und langwierige Sicherheitschecks erfordern in den Weihnachtsferien oft Nerven.

Mit diesen Tipps bewahren Sie einen kühlen Kopf:

1 - Online einchecken

Das Smartphone ersetzt in vielen Fällen das Warten vor großen Anzeigetafeln und an den Check-in-Schaltern. Viele Airlines wie Lufthansa, Lauda und Easyjet haben eigene Smartphone-Apps, über die sie Passagiere beispielsweise über geänderte Abflugzeiten und die Gate-Nummer informieren. Und die meisten Fluggesellschaften bieten 24 Stunden vor dem Abflug den Online-Check-in an, auch per Smartphone. Das spart mitunter Zeit. Aber nicht Vergessen einige Airlines wollen ausgedruckte Boardkarten haben! Um Zusatzkosten am Flughafen zu vermeiden unbedingt immer die AGBs der Airlines lesen!

2 - Sicherheitskontrollen Stress

In den meisten Fällen schließen die Check-in-Schalter 30 bis 60 Minuten vor Abflug. Jedoch heißt das nicht, dass man diese Deadline auch ausreizen sollte. Bei Inlandsflügen sollten es eineinhalb Stunden sein, bei einem Langstreckenflug zwei bis zweieinhalb Stunden. Zu Weihnachten sollte man dementsprechend mehr Zeit einplanen, damit der Aufenthalt am Flughafen nicht in Stress ausartet.

3 - Fluggastrechte

Sollte doch etwas nicht wie gewünscht ablaufen, sind Flugreisende gut abgesichert. „Die EU-Fluggastrechteverordnung räumt recht großzügige Rechte ein. Wenn ein Flug annulliert wird oder sich um mehr als drei Stunden verspätet, steht Passagieren demnach eine Entschädigung zu. Bei Strecken von bis zu 1500 Kilometern sind es 250 Euro pro Person, bei Strecken von 1500 bis 3500 Kilometern 400 Euro, bei über 3500 Kilometern 600 Euro. Ausnahme: Es liegt ein außergewöhnlicher Umstand vor. Wann dies so ist, darüber wird vor Gericht jedoch immer wieder gestritten.

3 - Passport überprüfen

Eigentlich sollten Sie die Passdaten bei der Buchung einer Reise immer kontrollieren. Aber es kann jedem mal passieren. Wenn Ihr Reisepass abgelaufen ist kein Stress. Am Flughafen Wien Schwechat können Sie einen Notreisepass ausstellen lassen.

Voraussetzungen

  • Österreichische Staatsbürgerschaft
  • Nachweis eines unaufschiebbaren Fluges an diesem Tag (z. B. Bordkarte)
  • Fluglinie oder Grenzpolizei bestätigt die Notwendigkeit
  • Amtl. Lichtbildausweis (z.B. abgelaufener Reisepass, Führerschein,…)
  • Ein Passbild (Hochformat 35 x 45 mm) nicht älter als sechs Monate dass den Passbildkriterien entspricht
  • Bei Namensänderung: zusätzlich Heiratsurkunde oder Namensänderungsbescheid
  • Den Antrag auf Ausstellung eines Notpasses müssen Sie persönlich stellen. Die Ausstellung dauert ca. 30 Minuten.
  • Der Notpass wird für den Zeitraum der Reise ausgestellt.

Kosten

Notpass: 75,90 Euro bar

Entschädigung bei Verspätung, Annullierung, Überbuchung

Wir können Ihnen helfen!

Wir haben für betroffene Flugpassagiere ein spezielles Fluggastrechte Team, das Sie bestmöglich couragiert, mutig und leidenschaftlich bei Flugverspätungen, Flugannullierungen, verpassten Anschlussflügen und Überbuchungen ohne Kosten unterstützt. EU RIGHTS AVA

Nutzen Sie auch unser Online-Beschwerdeformular
Für Ihre Verspätung, Flugplanänderung oder Annullierung!
Die Regelung gilt 3 Jahre rückwirkend!

Sie hatten ein Flugproblem?
Schildern Sie uns Ihr Anliegen.