FLUGPLAN (ABFLUGZEITEN) GEÄNDERT?

Nichtdurchführung eines geplanten Fluges für den zumindest ein Platz reserviert war

Werden Passagiere weniger als 14 Tage vor der ursprünglich geplanten Abflugzeit über die Flugzeitenänderung informiert, kommt dies einer Flugannullierung gleich und berechtigt grundsätzlich zu einer Entschädigungszahlung je nach Entfernung von bis zu 600 Euro.

Wird der Flugplan geändert, muss die Fluglinie Ihnen die folgenden Unterstützungsleistungen anbieten:

Liegt die Verantwortung für die Flugplan Änderung bei der Fluggesellschaft, haben Sie als Fluggast ein Recht auf Entschädigung. Die Höhe Ihrer Entschädigungssumme ist unabhängig vom Ticketpreis. Sie berechnet sich allein aus der Flugstrecke.

Die Wahl zwischen:

  • vollständiger Erstattung der Flugticketkosten zu dem Preis, zu dem der Flugticket erworben wurde, für nicht zurückgelegte Reiseabschnitte sowie für bereits zurückgelegte Reiseabschnitte, wenn der Flug im Hinblick auf Ihren ursprünglichen Flugplan zwecklos geworden ist
  • anderweitiger Beförderung zum Endziel unter vergleichbaren Reisebedingungen zum frühestmöglichen Zeitpunkt,
  • anderweitiger Beförderung zum Endziel unter vergleichbaren Reisebedingungen zu einem späteren Zeitpunkt nach Ihrem Wunsch, vorbehaltlich verfügbarer Plätze.

3 Jahre rückwirkend erhalten Sie bei Flugverspätungen, Flugausfällen,
& verpassten Anschlussflügen bis zu €600 Entschädigung.

Wir kümmern uns um die Umsetzung ohne Aufwand und unkompliziert.

Zusätzlich muss eine Airline folgendes unentgeltlich anbieten:

  • Mahlzeiten und Erfrischungen in angemessenem Verhältnis zur Wartezeit
  • die Möglichkeit, Ihren geplanten Zielort per Telex, Telefax, Telefon oder e-mail zu kontaktieren.

Liegt die Abflugzeit erst am Tag nach der zuvor angekündigten Abflugzeit, muss eine Airline nach örtlicher Verfügbarkeit

  • Hotelunterbringung, falls ein ungeplanter Aufenthalt von einer Nacht oder mehreren Nächten notwendig ist, und
    Beförderung zwischen dem Flughafen und dem Ort der Unterbringung sorgen.

Liegt die Abflugzeit erst am Tag nach der zuvor angekündigten Abflugzeit, muss eine Airline nach örtlicher Verfügbarkeit für eine Hotelunterbringung aufkommen, falls ein ungeplanter Aufenthalt von einer Nacht oder mehreren Nächten notwendig ist, und hat außerdem für die Beförderung zwischen dem Flughafen und dem Ort der Unterbringung zu sorgen.

Sie haben zu dem Anspruch auf Ausgleichsleistungen:

  • 250 EUR bei allen Flügen bis zu einer Entfernung von 1500 km,
  • 400 EUR bei Flügen über eine Entfernung zwischen 1500 km bis zu 3500 km,
  • 600 EUR bei Flügen über eine Entfernung von mehr als 3500 km.

Wenn sich Ihr Abflug verzögert sollten Sie folgendes tun:

  • Bewahren Sie Ihre Bordkarte (Ticket_Mail_Infos) und andere Reisedokumente auf.
  • Fragen Sie, warum der Flug verspätet war und notieren Sie den Grund.
  • Notieren Sie sich die tatsächliche Ankunftszeit am Zielort.
  • Fordern Sie die Fluggesellschaft auf, Ihnen Mahlzeiten und Getränke zu zahlen.
  • Unterschreiben Sie nichts und nehmen Sie keine Angebote an, wenn Sie dadurch auf Ihre Fluggastrechte verzichten.

EU Fluggastrechte Ausnahmen :

  • Wenn Sie über die Annullierung mindestens zwei Wochen vor der planmäßigen Abflugzeit informiert werden
  • Wenn Sie über die Annullierung in einem Zeitraum zwischen zwei Wochen und sieben Tagen vor der planmäßigen Abflugzeit unterrichtet werden und ein Angebot zur anderweitigen Beförderung erhalten, das es Ihnen ermöglicht, nicht mehr als zwei Stunden vor der planmäßigen Abflugzeit abzufliegen und Ihr Endziel höchstens vier Stunden nach der planmäßigen Ankunftszeit zu erreichen ist
  • Wenn Sie über die Annullierung weniger als sieben Tage vor der planmäßigen Abflugzeit unterrichtet werden und ein Angebot zur anderweitigen Beförderung erhalten, das es Ihnen ermöglicht, nicht mehr als eine Stunde vor der planmäßigen Abflugzeit abzufliegen und ihr Endziel höchstens zwei Stunden nach der planmäßigen Ankunftszeit zu erreichen ist
  • wenn die Fluggesellschaft nachweisen kann, dass die Annullierung auf außergewöhnliche Umstände zurückgeht, die sich auch dann nicht hätten vermeiden lassen, wenn alle zumutbaren Maßnahmen ergriffen worden wären
  • Die Ausgleichsleistungen können sich um die Hälfte reduzieren, sofern die Airline Ihnen eine anderweitige Beförderung anbietet, die nicht später als zu den oben unter „Verspätungen“ genannten Zeiten erfolgt.

Schreiben Sie uns, wir kümmern uns um Ihr Anliegen.