Flugticket Stornierung, Fluggesellschaften müssen Steuern und Gebühren erstatten

Airlines müssen bei Stornierung „Taxes“ zurückzahlen

Storniert ein Fluggast ein Flugticket, ist die Airline verpflichtet, alle als „Taxes“ ausgewiesenen Steuern und Gebühren zu erstatten – unabhängig davon, was sich hinter den einzelnen Beträgen verbirgt. Die anderen Kostenteile kann die Fluggesellschaft hingegen einbehalten.

Welche Kosten muss eine Fluggesellschaft erstatten, wenn der Passagier das Flugticket storniert?

– Das Landgericht Frankfurt (gilt auch in Österreich) hat entschieden: Eine Airline muss die gesamten Gebühren zurückzahlen, die als „Taxes“ ausgewiesen wurde (Az.: 2-24 S 138/16).
– Fluggesellschaften dürfen keinen zusätzlichen Nutzen aus dem Rücktritt eines Passagiers ziehen, indem sie nicht angefallene Steuern und Gebühren einbehalten.
– Wenn die Fluggesellschaft die stornierten Flugtickets weiterverkaufen konnte, müssen die restlichen Kostenanteile der Flugtickets erstattet werden.
– Den reinen Flugticketpreis müssen die Airlines nicht erstatten wenn Sie beweisen können, dass die Flugplätze nicht weiter verkauft wurden.

Passagiere können bis zu 85% des gebuchten Flugticketpreises zurück verlangen.

Related posts