Flugverspätung oder Flugausfall wegen Unwetter

Unwetter und schlechte Wetterbedingungen sind einer der Hauptgründe für Flugverspätungen und Flugausfälle. Welche Rechte Passagiere in diesem Fall haben, regelt die VERORDNUNG (EG) Nr. 261/2004 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES.

Unwetter fallen in die Kategorie der außergewöhnliche Umstände und liegen damit außerhalb des Verschuldens der Fluglinie.

Extremes Wetter stellt in der Regel tatsächlich einen außergewöhnlichen Umstand dar, für den das Luftfahrtunternehmen nicht haftbar gemacht werden kann. Dies gilt etwa bei einer Sperrung des Flughafens wegen schweren Unwetters. Die Airline muss die Umstände der Flugverspätung oder -streichung allerdings beweisen.

Bitte NICHT nachgeben: unser EU-Rigths Team erlebt häufig, dass Fluggesellschaften vermeitliches schlechtes Wetter als Grund angeben, um eine Ausgleichzahlung zu umgehen. Lassen Sie sich von solchen Informationen nicht einschüchtern, oft besteht trotzdem ein Anspruch auf Entschädigung. Oft stellt sich bei Nachfrage heraus, dass Schlechtwetterbedingungen gar nicht den konkreten Flug betrafen, sondern einen vorherigen am Vortag. Kann die Fluggesellschaft nicht überzeugend darlegen, alle zumutbaren Maßnahmen ergriffen zu haben, wird sie eine Ausgleichszahlung zu leisten haben.

Bevor Sie eine Ablehnung einer Fluglinie akzeptieren, lassen Sie auf jeden Fall Ihre Anforderung von uns verfolgen.

Entschädigungsansprüche bei Unwetter

Wenn etwa Start- und Landebahnen gesperrt ist, kann man der Fluggesellschaft die Verspätung oder Annulierung nicht vorwerfen. Diese muss allerdings nachweisen können, dass sie alle Maßnahmen ergriffen hat, um der Verspätung oder Flugannullierung entgegen zu wirken. Wenn es beispielsweise Flugzeugoberfläche einfriert und die Fluggesellschaft annulliert Ihren Flug, da sie nicht genug Enteisungsmittel vorrätig hat, ist dies ein Grund für einen Entschädigungsanspruch von bis zu 600,00 Euro.

Eu_rigths_1500km.png

3 Stunden bei einem Flug
unter 1.500 km > 250€

250 €

< 1500 km
Eu_rigths_1500km_3500km.png

3 Stunden einem Flug
von 1.500 bis 3.500 km > 400€

400 €

1500 km > 3500 km
Eu_rigths_3500km.png

4 Stunden bei Flügen
über 3.500 km Flugdistanz > 600€

600 €

> 3500 km

Anspruch auf Versorgungsleistungen

Selbst wenn die Ausgleichszahlung höher ausfällt als der Preis Ihres ursprünglichen Flugtickets, haben Sie einen Anspruch auf die volle Entschädigungssumme. Das Verhältnis zwischen Flugdistanz und Entschädigungshöhe sieht wie folgt aus:

  • 3 Stunden bei einem Flug unter 1.500 km > 250€
  • 3 Stunden einem Flug von 1.500 bis 3.500 km > 400€
  • 4 Stunden bei Flügen über 3.500 km Flugdistanz > 600€
  • 3 Stunden bei Flügen über 3.500 km Flugdistanz > 300€

Dann stehen Ihnen zu dem noch folgende Leistungen durch die Airline zu:

  • Snacks und Getränke – meistens erhalten Sie einen Gutschein
  • 2 Telefongespräche oder Emails
  • Hotelübernachtung inklusive Taxifahrt vom und zum Flughafen, sollte die Wartezeit über Nacht dauern

Was Kunden über EU-Rigths Team sagen

  • Besten Dank für die positive Erledigung unseres Anspruches

    U. Kollmann-Brunhofer
    Reisebüro SabTours
  • Besten Dank für die positive Erledigung unseres Anspruches

    GP.Pawlin
    Passagier
  • Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen!
    Mit freundlichen Grüßen

    A.Müller
    Raiffeisen Reisen
  • Vielen Dank für Ihre Bemühungen.
    Mit freundlichen Grüßen

    W. Schmidinger
    Passagier
  • Vielen Dank für die rasche positive Rückmeldung.

    L. Gleichweit
    Reisebüro/Top Spin
  • Super, die Kunden freuen sich sehr!

    V. WAGNER
    Reisebüro PIPAL
  • Danke für Ihre Hilfe

    E. Smutny
    Reisebüro Raiffeisen Reisen

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und erfahren Sie mehr!

Flugverspätung bei Unwetter
Bitte bewerten