Flugverspätung wegen Crewmangel

|

Eine Ersatzcrew ist wichtig.

Fluggesellschaften müssen gegebenenfalls eine Ersatzcrew auf dem Flughafen verfügbar haben, den sie Anfliegen oder von der sie Abfliegen. Um große Verspätungen zu vermeiden. Sorgt eine Airline nicht vor, haben Flugpassagiere bis zu 600€ Anspruch auf eine Entschädigung, wenn es durch Crew-Mangel zu Verspätungen kommt.

Das gilt vor allem, wenn eine Flugverspätung voraussehbar ist, dass eine Ersatzcrew benötigt wird. Kommt es durch personelle Störung zu Flugverspätungen von mehr als drei Stunden, haben Passagiere Anspruch auf eine Entschädigung. So Entschied das Landgericht Frankfurt (Aktenzeichen: 2-24 S 47/11).

Nicht "alle zumutbaren Maßnahmen" ergriffen

Eine Airline muss eine Flugverspätung vermeiden können. Laut EU-Verordnung für Fluggastrechte, steht den Flugpassagieren bei einem Flugausfall je nach Flugstrecke zwischen 250 und 600 Euro als Ausgleich zu. Ein mehr als drei Stunden verspäteter Flug ist dabei wie ein annullierter anzusehen. Eine Ausnahme gilt nur, wenn außergewöhnliche Umstände schuld am Problem waren und die Airline alle zumutbaren Maßnahmen dagegen ergriffen hat.

Eine Fluggesellschaft muss vorsorglich eine Ersatzcrew bereitstellen, um die lange Flugverspätungen zu verhindern.

Entschädigung einfordern

Sie hatten eine Verspätung, Annullierung, Überbuchung oder haben Ihr Anschlussflug verpasst?

Hier sind sie richtig! Wir helfen Ihnen gerne!

Wir (EU-RIGHTS AVA) haben für betroffene Flugpassagiere ein spezielles Fluggastrechte Team, das Sie bestmöglich couragiert, mutig und leidenschaftlich bei Flugverspätungen, Flugannullierungen, verpassten Anschlussflügen und Überbuchungen ohne Kosten unterstützt.

Nutzen Sie unser Online-Beschwerdeformular
Die Regelung gilt 3 Jahre rückwirkend!

Sie hatten ein Flugproblem?
Schildern Sie uns Ihr Anliegen.

Mögliche Höhe Ihrer Entschädigung

Entschädigung bei Verspätung oder Annullierung