Flugverspätungen Flug Annullierungen : Warum Flugpassagiere Millionen verschenken

|

Verspätungen und gestrichene Flüge

Flugpassagiere, kennen Verspätungen und gestrichene Flüge nur allzu gut. Stundenlanges Warten am Gate und zusätzliche Hotelnächte gehören dazu. Laut einer Auswertung der Luftverkehrs-Organisation Eurocontrol starten rund 36 Prozent der Flüge an europäischen Flughäfen verspätet. Im Schnitt beträgt die Verzögerung etwa eine halbe Stunde.

Rund ein Prozent der Verspätungen allerdings liegt bei mehr als drei Stunden. Und wegen verpasster Anschlussflüge und anderer Unwägbarkeiten kommen Passagiere oft mit noch größeren Verspätungen an ihrem Ziel an. "Das gilt vor allem für Interkontinental-Flüge".

Durch Ausreden ersparen sich die Airlines jährlich bis zu 3,5 Milliarden Euro!

Wenn Passagiere mehr als drei Stunden zu spät am Ziel eintreffen, haben sie Anspruch auf eine Entschädigung auch dann, wenn die ursprüngliche Verspätung am Abflugsort kürzer war. Je nach Länge der Flugstrecke stehen den Fluggästen dann 250 bis 600 Euro zu. Für Vielflieger können sich die Ansprüche übers Jahr schnell auf vierstellige Beträge summieren.

Wer eine Entschädigung will, muss klagen!

" Die Ansprüche verjähren erst nach drei Jahren - wer es bisher versäumt hat, Ausgleichszahlungen einzufordern, könnte das also noch rückwirkend ihr Anspruch auf Entschädigung auffordern.

 

Bei Flug Verspätung oder Annullierung Ihre Entschädigung nicht verschänken

Wir können Ihnen helfen!

Wir haben für betroffene Flugpassagiere ein spezielles Fluggastrechte Team, das Sie bestmöglich couragiert, mutig und leidenschaftlich bei Flugverspätungen, Flugannullierungen, verpassten Anschlussflügen und Überbuchungen ohne Kosten unterstützt.

Nutzen Sie auch unser Online-Beschwerdeformular
Für Ihre Verspätung, Flugplanänderung oder Annullierung!
Die Regelung gilt 3 Jahre rückwirkend!

Sie hatten ein Flugproblem?
Schildern Sie uns Ihr Anliegen.

Schreibe einen Kommentar