Insolvenzreform für Fluggesellschaften

|

Die führenden Vertreter der Luftfahrtindustrie begrüßten die Rückführung der Thomas-Cook-Kunden durch die CAA (Civil Aviation Authority) nach dem Zusammenbruch des Unternehmens, forderten aber eine Reform der Insolvenzregeln, da Iata (International Air Transport Association) vor einem "ernsthaften Risiko einer Rezession" warnte.

Simon McNamara, Gebietsleiter von Iata UK und Irland, sagte auf der Konferenz Airlines 2050 in London: "Die Luftfahrt ist ein hartes Geschäft. Ausfälle passieren. Die Frage ist, wie man damit umgeht.

"Die CAA (Civil Aviation Authority) hat bei der Rückführung von Passagieren hervorragende Arbeit geleistet, aber es ist sehr ineffizient, die CAA zu bitten, eine Fluggesellschaft zu leiten."

"Die Branche ist sehr anfällig. Fluggesellschaften haben in den letzten zwei Jahren mit steigenden Kosten zu kämpfen gehabt, und in den letzten 12 Monaten hat die Branche die Fähigkeit verloren, ihre Kostensteigerungen wiederherzustellen.

"Die Luftfracht bricht angesichts von Handelskriegen zusammen. Er ist 5% unter das Niveau des letzten Jahres gefallen, und was den Umsatz betrifft, ist er um 10% gefallen."

Das Vertrauen an die Unternehmen ist stark gesunken. Es muss eine neue Insolvenzreform kommen!

Zum Schutz der Passagiere ist eine Insolvenzabsicherung für Flugbuchungen überfällig und sollte vom europäischen Gesetzgeber schnellstens in allen Mitgliedstaaten eingeführt werden.“

Mehr Schutz für Passagiere

Die Stärkung der Passagierrechte halten auch Politiker für dringend notwendig. Seit Jahren warnen Verbraucherschützer, dass eine Absicherung der Kundenzahlung bei Flugbuchung fehlt. Doch immer wird von der EU-Kommission die derzeitige Regel, dass Fluggäste durch die strengen Zulassungs- und Aufsichtsregelungen für Airlines geschützt sind als Pauschalreisende verteidigt.

Nun hoffen viele Urlauber, dass die Bundesregierung handelt und den Insolvenzschutz bei Flugreisen aufnimmt.

Die Airlines verschaffen sich mit der praktizierten Vorkasse kostenlosen Kredit auf Kosten und Risiko der Passagiere. Das bedeut auch, dass der Kunde dann seinem bereits gezahlten Geld hinterherlaufen muss, wenn später die Leistung nicht stimmt, also der Flug eine Verspätung hat oder storniert wird. Ansprüche müssten dann oft gegen Großkonzerne durchgesetzt werden, denen sich Einzelpersonen wirtschaftlich und rechtlich unterlegen fühlen.

Entschädigung bei Verspätung, Annullierung, Überbuchung

Wir können Ihnen helfen!

Wir haben für betroffene Flugpassagiere ein spezielles Fluggastrechte Team, das Sie bestmöglich couragiert, mutig und leidenschaftlich bei Flugverspätungen, Flugannullierungen, verpassten Anschlussflügen und Überbuchungen ohne Kosten unterstützt. EU RIGHTS AVA

Nutzen Sie auch unser Online-Beschwerdeformular
Für Ihre Verspätung, Flugplanänderung oder Annullierung!
Die Regelung gilt 3 Jahre rückwirkend!

Sie hatten ein Flugproblem?
Schildern Sie uns Ihr Anliegen.

EU-RIGHTS Google News Center - Nachrichtenkanal abonnieren

Folgen Sie EU-RIGHTS - Travel News über Google News! Erhalten Sie alle aktuellen Nachrichten direkt auf Ihrem Smartphone oder auf Ihrem Desktop!

Die neue Möglichkeit, mit den neuesten Updates über Ihren Lieblingsblog im Kontakt zu bleiben. Mit dem Google News-Dienst können Sie Nachrichten von EU-RIGHTS direkt auf Ihr Gerät übertragen und Benachrichtigungen erhalten. Verwenden Sie diesen Link Google News Center EU-RIGHTS und klicken Sie auf "Folgen", um den Nachrichtenkanal zu abonnieren.

EU-RIGHTS - Travel News bei Google News Center folgen!