Probleme mit dem Fluggepäck | Kofferverlust | Passagierrechte

Das sind Ihre Passagierrechte, wenn der Koffer beschädigt wird zu spät kommt oder verloren geht. Nur wer rechtzeitig Anzeige erstattet, erhält eine Entschädigung

Zuerst muss man den Vorfall melden, indem man noch am Flughafen das PIR–Formular (Property Irregularity Report) ausfüllt. Erhältlich Schalter des Gepäckdienstes (Lost and Found 24h im Dienst). Eine Kopie sollte aufbewahrt werden. Die anschließende Anzeige bei der Fluglinie erfolgt am besten schriftlich und so schnell wie möglich.

Denn nur bei Einhaltung gewisser Fristen bestehen Ansprüche auf Ersatzleistungen. Verspätetes Gepäck muss innerhalb von 21 Tagen ab Übergabe gemeldet werden, bei einer Beschädigung hat man bis zu sieben Tage nach Erhalt des Gepäcks Zeit. (Die Anzeige kann auch später erfolgen)

Für einen verlorenen, beschädigten oder verspätet gelieferten Koffer haften Fluglinien höchstens mit etwa 1.300 Euro. Bei Verlust von Gepäck besteht ein Anspruch auf Schadenersatz nur auf den jeweiligen Zeitwert der Gegenstände, nicht auf den Wert bei Neuanschaffung.

3 Jahre rückwirkend erhalten Sie bei Flugverspätungen, Flugausfällen,
& verpassten Anschlussflügen bis zu €600 Entschädigung.

Wir kümmern uns um die Umsetzung ohne Aufwand und unkompliziert.

„Overnight-Kit“ oder teilweiser Ersatz

Wenn das Gepäck verspätet ankommt, geben die Fluglinien entweder ein sogenanntes „Overnight-Kit“ aus oder bieten teilweise Ersatz für die Anschaffung der notwendigsten Dinge wie Toiletteartikel und Kleidung. Beim Einkauf darf man nicht übertreiben.
Das bedeutet: Ein Passagier der nur mit ein paar Sommerkleider reist, kann sich bei Kofferverspätung oder Kofferverlust kein teures Designerkleid um 1.000 Euro kaufen.
Tipp: Wertvolle und dringend benötigte Gegenstände besser im Handgepäck mitnehmen.

Internationaler Fluggast Abkommen:

Verspätetes Gepäck:
Alle Airlines haften für Schäden durch Verspätung bei der Beförderung von Reisegepäck. Kann die Fluggesellschaft aber beweisen, dass sie alles Mögliche unternommen hat, um den Schaden zu vermeiden oder die Ergreifung dieser Maßnahmen unmöglich war, geht der Flugpassagier möglicherweise leer aus. Die Haftung für Verspätungsschäden bei der Beförderung von Reisegepäck ist mit rund 1.300 Euro begrenzt.

Kofferverlusst, Zerstörung, Beschädigung:
Wenn das Reisegepäck nicht mehr auftaucht oder es kommt stark beschädigt vom Förderband. Fie Fluggesellschaft haftet bis zu 1.300 Euro. Bei aufgegebenem Reisegepäck besteht eine verschuldensunabhängige Haftung. Beim Handgepäck muss der Fluggast das Verschulden nachweisen.

Wertvolle Artikeln

Wen ein Passagier Luxusartikel oder teure Kleidungsstücke transportiert, hat zwei Möglichkeiten, die Haftungshöchstgrenzen zu umgehen: Entweder schließt man eine zusätzliche Reisegepäckversicherung für den Zeitraum der Reise ab oder man deklariert den wertvollen Inhalt im Vorfeld der Reise gegenüber der Airline – meist muss ein Aufpreis bezahlt werden.


Schreiben Sie uns, wir kümmern uns um Ihr Anliegen.