Laudamotion Software-Probleme beim Abflug

|

Ein Airbus A320 von Lauda (Laudamotion) blieb auf Fuerteventura stecken, nachdem ein Computerproblem ihn gezwungen hatte, den Start abzubrechen. Nach dem Startabbruch kehrte das Flugzeug zum Gate zurück, woraufhin die Passagiere aus dem Flugzeug aussteigen mussten.
Wer am Samstag mit der Ryanair-Tochter Lauda von Fuerteventura nach Wien fliegen wollte, hat alles andere als fliegen erlebt. Sie sollten an Bord eines Airbus A320 nach Wien fliegen. Eine Planänderung war jedoch notwendig, als das Flugzeug wegen eines Computerproblems nicht von der Piste abheben konnte.

Was ist passiert?

Laudamotion-Flug OE2169 die um 17:15 Uhr auf Fuerteventura starten und um 22:50 Uhr in Wien landen sollte, musste vor dem Abflug annulliert werden.

Der Vorflug hatte, berichten zu folge keine Komplikationen. Allerdings musste der Abflug auf der Startbahn wegen einem Computerfehler abgebrochen werden.

Berichten zu Folge haben die Bordcomputer bei niedriger Geschwindigkeit eine Fehlermeldung gezeigt, die die Besatzung dazu veranlasste, den Start vorsichtshalber abzubrechen. Das Problem konnte nicht sofort vor Ort gelöst werden, die Passagiere wurden daher am folgenden Tag auf einen Ersatzflug umgebucht und während des Wartens auf den Ersatzflug in Hotels auf Fuerteventura untergebracht. Das Problem wurde als ein Indikationsproblem des Bordcomputers diagnostiziert.

Die Maschine der Lauda (Laudamotion) konnte erst mit einer Verspätung von 46 Stunden wieder fliegen.

Entschädigung "aufgrund von technischen Problemen"

Passagiere erhalten eine Entschädigung auch bei technischem Defekt.

Fluggesellschaften berufen sich auf höhere Gewalt, wenn es um einen technischen Defekt geht. Der Europäische Gerichtshof entschied, dass das unzulässig ist. Auch bei Reparaturen muss die Airline eine Entschädigung zahlen. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschied, dass die Wartung und der reibungslose Betrieb der Flugzeuge Aufgabe der Airline seien, unabhängig davon, ob das technische Problem vorhersehbar gewesen sei.

Entschädigung einfordern

Sie hatten eine Verspätung, Annullierung, Überbuchung oder haben Ihr Anschlussflug verpasst?

Hier sind sie richtig! Wir helfen Ihnen gerne!

Wir (EU-RIGHTS AVA) haben für betroffene Flugpassagiere ein spezielles Fluggastrechte Team, das Sie bestmöglich couragiert, mutig und leidenschaftlich bei Flugverspätungen, Flugannullierungen, verpassten Anschlussflügen und Überbuchungen ohne Kosten unterstützt.

Nutzen Sie unser Online-Beschwerdeformular
Die Regelung gilt 3 Jahre rückwirkend!

Sie hatten ein Flugproblem?
Schildern Sie uns Ihr Anliegen.

Mögliche Höhe Ihrer Entschädigung

Entschädigung bei Verspätung oder Annullierung