Lufthansa Condor Germania Corendon mehr Flüge im Sommer 2018 nach Griechenland

|

Griechenland wird auch im Sommer 2018 sehr gut gebucht sein.

Griechenland hat sich in diesem Jahr den zweiten Platz nach Spanien unter den liebsten Auslandsreisezielen
der Europäer gesichert und die Türkei vom Treppchen gestoßen. Auch für 2018 stehen die Zeichen auf ungebremstem Wachstum.
Entsprechend stocken nicht nur die Veranstalter ihre Kontingente auf, sondern auch die Fluggesellschaften.

Condor fliegt in der Sommersaison 134 Flüge zu 15 Zielen pro Woche. Besonders interessant
für Kreta-Reisende dürfte der neue Flughafen Sitia im Osten der Insel sein. Er wird jeweils sonntags von München,
Düsseldorf und Frankfurt aus angeflogen, wodurch die Anfahrtszeit zu einigen Hotels um bis zu 90 Minuten verkürzt wird.
Weiterhin sind Kalamata, Samos und Skiathos nun jeweils ab drei statt bislang zwei deutschen Airports erreichbar.

Von Lufthansa gibt es ab dem 31. März eine neue wöchentliche Verbindung von Frankfurt nach Santorin, Ryanair fliegt
Athen von Memmingen und Karlsruhe/Baden-Baden aus an. Auch Eurowings bietet einige neue Strecken: von Hamburg und
Düsseldorf nach Korfu, von Hannover nach Kos, Rhodos und Korfu sowie von Stuttgart nach Zakynthos.

Die große Griechenland-Offensive startet Germania. Ab Düsseldorf geht es neu nach Kreta, Karpathos, Kos, Lesbos,
Rhodos und Zakynthos, Tegel wird neu mit Kreta, Korfu, Kos und Rhodos verbunden. Von Nürnberg aus werden neue Flüge
nach Kreta, Kos, Thessaloniki und Korfu starten. Auch ab Dresden, Hamburg und Erfurt wird es neue Germania-Verbindungen in Richtung Griechenland geben.

Schreibe einen Kommentar