Lufthansa Kabinenpersonal will Streiken!

|

Lufthansa Streik Update!

Die Gewerkschaft Ufo hat im Streit über Tarifverhandlungen für Sonntag den 20. Oktober zu einem Warnstreik der Flugbegleiter an den Lufthansa-Drehkreuzen Frankfurt und München aufgerufen. Die Beschäftigten sollten zwischen 6.00 und 11.00 Uhr die Arbeit niederlegen, kündigte der stellvertretende Ufo-Vorsitzende Daniel Flohr am Montag über eine Videobotschaft auf YouTube an.

Die Kabinenbesatzung des Lufthansa-Konzerns, die der Gewerkschaft UFO angehört, wird in Folge der Gehälterverhandlungen streiken. Bis zu 30.000 Mitglieder der Kabinenbesatzung werden voraussichtlich streiken, Details zu den Streiks werden jedoch erst am Heute (Montag 14. Okt.) bekannt gegeben.
Fall es zu einem Streik kommen sollte wird es alle Fluggesellschaften der Lufthansa Gruppe treffen - Lufthansa, Lufthansa CityLine, Sunexpress Germany, Germanwings und Eurowings.

UFO - Unabhängige Flugbegleiter Organisation

Die UFO-Gewerkschaft vertritt die Kabinenbesatzung in Deutschland. Zu den Mitgliedern gehören rund 30.000 Mitarbeiter des Lufthansa-Konzerns, die als Flugbegleiter tätig sind. Nach dem, was die Gewerkschaft als "Kalter Krieg gegen die Kabine" bezeichnet, schlägt die Gewerkschaft nun einen Streik vor.

Die UFO-Gewerkschaft schlägt die Streikaktion in Folge bezüglich der Bezahlung der Flugbegleiter vor. Daniel Flohr, stellvertretender Vorsitzender der UFO, sagte in einer Pressemitteilung: "Niemand wird es für unanständig halten, dass wir in Zeiten von Rekordgewinnen eine Einigung oder eine Gehaltserhöhung von 1,8% fordern".

Die UFO Cabin Crew Union vertritt die Besatzung einer Reihe von Airlines. Nach Angaben der Union sind dies Lufthansa CityLine, Sunexpress Germany, Germanwings, Eurowings und natürlich die größte Lufthansa. Insgesamt vertritt die Gewerkschaft 30.000 Besatzungsmitglieder der fünf Fluggesellschaften.

Wann wird es zu Streikaktionen kommen?

Das Team von UFO hat noch nicht angekündigt, wann diese Streiks durchgeführt werden, nur dass stattfinden wird. Sie hatt letzte Woche davor gewarnt, dass in am 14. Oktober 2019 alle Einzelheiten des Streiks bekannt gegeben werden.

"In den kommenden Wochen wird es wahrscheinlich zu Streiks bei allen Fluggesellschaften der LH-Gruppe kommen." Die Gewerkschaft fügt jedoch hinzu: "Die LH-Gruppe hat noch Zeit, an den Verhandlungstisch zurückzukehren und Streiks abzuwenden".

Wir können Ihnen helfen!

Wir haben für betroffene Flugpassagiere ein spezielles Fluggastrechte Team, das Sie bestmöglich couragiert, mutig und leidenschaftlich bei Flugverspätungen, Flugannullierungen, verpassten Anschlussflügen und Überbuchungen ohne Kosten unterstützt.

Nutzen Sie auch unser Online-Beschwerdeformular
Für Ihre Verspätung, Flugplanänderung oder Annullierung!
Die Regelung gilt 3 Jahre rückwirkend!

Sie hatten ein Flugproblem?
Schildern Sie uns Ihr Anliegen.

Schreibe einen Kommentar