Neckermann Reisen hofft auf Neustart

|

Der insolvente deutsche Reiseveranstalter Thomas Cook setzt seine Hoffnungen auf die Marke Neckermann Reisen. Unter der Traditionsmarke will das Team von Thomas Cook Neustarten.

Der Reiseveranstalter bemüht sich um eine staatliche Unterstützung und hat beim Bund und beim Land Hessen einen Überbrückungskredit in Höhe von 375 Millionen Euro beantragt. Wie bei der Condor mit einem Überbrückungskredit von 380 Millionen Euro um etwas Spielraum zu gewinnen.
Um diesen zu erhalten, braucht das Unternehmen auch ein Überlebenskonzept. Ohne den Kredit, einen Verkauf oder einen Investor geht Thomas Cook bald die Luft aus.

Auch die Zukunft des in Thailand ansässigen Joint Ventures Thomas Cook oder Thomas Cook Mallorca und mehrere andere Destinationen sind maßgeblich von der Entscheidung der Bundesregierung, über den Neustart von Neckermann Reisen Deutschland abhängig.

Weltweit hoffen alle Mitarbeiter auf ein Darlehen der hessischen Regierung zur Rettung der bekannten Reisemarke Neckermann Reisen zu erhalten.

Die Zukunft kleinerer Thomas Cook Betriebe in Europa bleibt noch unklar. Thomas Cook Österreich beantragte Ende letzter Woche die Insolvenz in der Hoffnung auf Wiedereröffnung, wenn sie sich ebenfalls eine neue Finanzierung sichern können.

Die Situation für die rund 2000 Beschäftigten in Deutschland und über 70 Mitarbeiter in Österreich ist hart, aber man merkt Aufbruchstimmung.

Es werden passende Investoren gesucht.

Entschädigung bei Verspätung, Annullierung, Überbuchung

Wir können Ihnen helfen!

Wir haben für betroffene Flugpassagiere ein spezielles Fluggastrechte Team, das Sie bestmöglich couragiert, mutig und leidenschaftlich bei Flugverspätungen, Flugannullierungen, verpassten Anschlussflügen und Überbuchungen ohne Kosten unterstützt. EU RIGHTS AVA

Nutzen Sie auch unser Online-Beschwerdeformular
Für Ihre Verspätung, Flugplanänderung oder Annullierung!
Die Regelung gilt 3 Jahre rückwirkend!

Sie hatten ein Flugproblem?
Schildern Sie uns Ihr Anliegen.

EU-RIGHTS google News - Nachrichtenkanal abonnieren

Folgen Sie EU-RIGHTS - Travel News über Google News! Erhalten Sie alle aktuellen Nachrichten direkt auf Ihrem Smartphone oder auf Ihrem Desktop!

Die neue Möglichkeit, mit den neuesten Updates über Ihren Lieblingsblog im Kontakt zu bleiben. Mit dem Google News-Dienst können Sie Nachrichten von EU-RIGHTS direkt auf Ihr Gerät übertragen und Benachrichtigungen erhalten. Verwenden Sie diesen Link google News EU-RIGHTS und klicken Sie auf "Folgen", um den Nachrichtenkanal zu abonnieren.

EU-RIGHTS - Travel News bei Google News