Reiseveranstalter Thomas Cook ist insolvent

|

Thomas Cook ist nach Verhandlungen in letzter Minute gescheitert, um die 178-jährige Ferienfirma zu retten.

Die britische Flugbehörde CAA gab die Einstellung aller Flüge bekannt und kündigte eine Rückholaktion für mehr als 150.000 Briten an. Unmittelbar vom Zusammenbruch betroffen sind etwa 600.000 Touristen.

Peter Fankhauser, Chief Executive von Thomas Cook, sagte, der Zusammenbruch des Unternehmens sei eine "Angelegenheit von tiefem Bedauern".

Als das Unternehmen in die Zwangsliquidation ging, entschuldigte sich Herr Fankhauser auch bei den "Millionen von Kunden und Tausenden von Mitarbeitern" des Unternehmens.

Das Scheitern des Reiseveranstalters gefährdet weltweit 22.000 Arbeitsplätze.

Condor wird noch fliegen

Das deutsche Tochterunternehmen Condor, das 58 Thomas Cook-Flieger im Einsatz hat, versicherte kurz nach Bekanntgabe der Insolvenzpläne, dass der Flugbetrieb weitergehe. Um Engpässe zu verhindern, habe das Unternehmen bei der Bundesregierung einen Überbrückungskredit beantragt, der gegenwärtig geprüft werde. Condor stellte nach eigenen Angaben auf Notgeschäftsführung um. Reisen am 23. und 24. September könnten nicht gewährleistet werden, der Verkauf von Reisen sei gestoppt worden.

Wie kommen Urlauber nach Hause?

Alle Kunden, die derzeit mit Thomas Cook / Neckermannreisen im Ausland sind und für die eine Rückkehr nach Hause in den nächsten zwei Wochen gebucht wurde, werden "so nah wie möglich" an ihrem gebuchten Rückreisedatum zurückgebracht.

Kunden werden mit speziellen Freiflügen nach Großbritannien gebracht oder ohne zusätzliche Kosten auf eine andere Linienfluggesellschaft gebucht.

Die Flüge beginnen ab Montag, mit Details zu jedem Flug, die auf einer speziellen Website veröffentlicht werden, sobald sie verfügbar sind.

Das DfT fügte hinzu, dass eine "kleine Anzahl" von Passagieren möglicherweise ihren eigenen Flug nach Hause buchen und die Kosten zurückfordern muss.

Die Kunden wurden aufgefordert, ihren Urlaub nicht zu unterbrechen oder zum Flughafen zu fahren, ohne die Website nach weiteren Informationen über ihre Rückreise zu durchsuchen.

Die CAA kontaktiert auch Hotels, in denen Thomas-Cook-Kunden untergebracht sind, die im Rahmen eines Pakets gebucht haben, um ihnen mitzuteilen, dass die Kosten für ihre Unterkunft von der Regierung über den Air Travel Trust Fund und das Air Travel Organiser's License scheme (Atol) übernommen werden.

Welche Rechte haben Urlauber?

Wenn Sie einen Pauschalurlaub machen sind Sie durch ein staatlich betriebenes Versicherungsprogramm abgedeckt, das Urlaubern bei einem Ausfall eines in Großbritannien ansässigen Touranbieters die Heimholung aus dem Ausland garantiert.

In Deutschland und Österreich sind Versicherer dafür zuständig, wegen sogenannter Reisesicherungsscheine Pauschalurlauber im Notfall zurückzubringen. In der Praxis helfen dann andere Fluggesellschaften, Touristen nach Hause zu holen, wenn deren Reiseanbieter oder die gebuchte Airline Pleite ist.

Wenn Sie in Zukunft einen Urlaub gebucht haben, werden Sie ebenfalls von der Regelung zurückerstattet.

Wenn Sie ein nur Flugticket gebucht haben, müssen Sie sich an Ihre Reiseversicherungsgesellschaft oder an den Anbieter von Kreditkarten und Debitkarten wenden, um eine Rückerstattung zu erhalten.

Die deutschen Reiseveranstalter, zu denen Marken wie Neckermann Reisen, Bucher Last Minute, Öger Tours, Air Marin und Thomas Cook Signature gehören, haben den Verkauf von Reisen komplett gestoppt. Man könne nicht gewährleisten, dass gebuchte Reisen mit Abreisedatum 23. und 24. September stattfinden, teilte Thomas Cook GmbH am Morgen in Oberursel bei Frankfurt mit auf ihrer Homepage mit.

Entschädigung bei Verspätung, Annullierung, Überbuchung

Wir können Ihnen helfen!

Wir haben für betroffene Flugpassagiere ein spezielles Fluggastrechte Team, das Sie bestmöglich couragiert, mutig und leidenschaftlich bei Flugverspätungen, Flugannullierungen, verpassten Anschlussflügen und Überbuchungen ohne Kosten unterstützt. EU RIGHTS AVA

Nutzen Sie auch unser Online-Beschwerdeformular
Für Ihre Verspätung, Flugplanänderung oder Annullierung!
Die Regelung gilt 3 Jahre rückwirkend!

Sie hatten ein Flugproblem?
Schildern Sie uns Ihr Anliegen.

EU-RIGHTS Google News Center - Nachrichtenkanal abonnieren

Folgen Sie EU-RIGHTS - Travel News über Google News! Erhalten Sie alle aktuellen Nachrichten direkt auf Ihrem Smartphone oder auf Ihrem Desktop!

Die neue Möglichkeit, mit den neuesten Updates über Ihren Lieblingsblog im Kontakt zu bleiben. Mit dem Google News-Dienst können Sie Nachrichten von EU-RIGHTS direkt auf Ihr Gerät übertragen und Benachrichtigungen erhalten. Verwenden Sie diesen Link Google News Center EU-RIGHTS und klicken Sie auf "Folgen", um den Nachrichtenkanal zu abonnieren.

EU-RIGHTS - Travel News bei Google News Center folgen!