Turkish Airlines, storniert Iran Flüge wegen Coronavirus

|

Turkish Airlines folgt der Entscheidung der türkischen Regierung und annulliert Flüge in mehrere iranische Städte bis Anfang März, da die Fluggesellschaft und die Türkei versuchen, die Coronavirus-Epidemie aus der Türkei fernzuhalten.

Die türkische Regierung nahm am Wochenende zusätzliche Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus aus dem Iran zu verhindern, indem sie die Grenzen zum Land geschlossen hatte, eingehende Flüge aus der Region verboten und den heimischen Fluggesellschaften vorerst geraten, die Flüge einzuschränken.

Turkish Airlines, hat die Bedrohung erkannt und ihre Routen nach Mashhad, Isfahan, Schiraz und Täbris annulliert. Teheran Flüge werden bis auf Weiteres durchgeführt.

Aktuell dürfen nur türkische Staatsbürger mit der Turkish Airlines aus Iran in die Türkei einreisen, Iranern ist die Einreise blockiert. Jeder kann auf den Hinflügen in den Iran fliegen, aber nur einheimische können in das Land zurückfliegen.

Pressemitteilung von Turkish Airlines

Ausländischen Bürgern, die sich in den letzten 14 Tagen in China und im Iran aufgehalten haben, werden aufgrund der offiziellen türkischen Behörden verhängten Vorschriften die Einreise in die Türkei nicht gestattet. Wir fordern Sie dringend auf, die geltenden Vorsichtsmaßnahmen bei der Planung Ihrer Reisen zu berücksichtigen.

Bislang sind im Iran bis zu 15 Menschen gestorben und mehrere Bürger inklusive der stellvertretende iranische Gesundheitsminister infiziert, was in den Nachbarländern immer mehr Besorgnis hervorruft.

Wie will Turkish Airlines weiter vorgehen?

Wie bereits erwähnt, stellt die Fluggesellschaft die Flugverbindungen zu den regionalen Städten des Irans ein und beschränkt die Frequenzen in die Hauptstadt. Dies ist nur eine kurze Pause, da die Fluggesellschaft, die Flüge bis zum 10. März 2020 wieder aufnehmen will.

Da die Turkish Airlines die Reisesicherheit immer in den Vordergrund stellt, wollen sie die Entwicklungen über das Coronavirus zusammen mit den nationalen und internationalen Behörden verfolgen und gemeinsam entsprechende Maßnahmen durchführen.

In der Türkei wurden alle Flüge bis zum 29. Februar von und nach China blockiert. Es ist nicht klar, ob die Flüge bis zum Ende des Monats wieder aufgenommen werden.

Die Türkei hat eine harte Linie gegen die Ausbreitung des Coronavirus eingeschlagen, was viele seit Beginn der Krise gefordert haben. Dank der Art und Weise, wie die moderne Welt der Fluggesellschaften funktioniert und wie wichtig sie für den Welthandel ist, bekommen Viren wie das Coronavirus leider einen Freifahrtschein weit über das hinaus, was sie normalerweise erreichen würden.

Keine Panik!

Während weltweit bisher mehr als 40.000 Menschen positiv auf das Virus getestet wurden, sind 98 Prozent der Fälle auf China beschränkt.

Die Sterblichkeitsrate von nur 2% das vom Coronavirus verursacht wurde, verglichen mit 10% für SARS (in Europa) und 34,4% für das Atemwegssyndrom im Nahen Osten ist relativ niedriger.

Aktuell betroffene Länder und Menschen

Merh Informationen unter : https://www.worldometers.info/coronavirus/

Entschädigung bei Verspätung, Annullierung, Überbuchung

Wir können Ihnen helfen!

Wir haben für betroffene Flugpassagiere ein spezielles Fluggastrechte Team, das Sie bestmöglich couragiert, mutig und leidenschaftlich bei Flugverspätungen, Flugannullierungen, verpassten Anschlussflügen und Überbuchungen ohne Kosten unterstützt. EU RIGHTS AVA

Nutzen Sie auch unser Online-Beschwerdeformular
Für Ihre Verspätung, Flugplanänderung oder Annullierung!
Die Regelung gilt 3 Jahre rückwirkend!

Sie hatten ein Flugproblem?
Schildern Sie uns Ihr Anliegen.

EU-RIGHTS Google News Center - Nachrichtenkanal abonnieren

Folgen Sie EU-RIGHTS - Travel News über Google News! Erhalten Sie alle aktuellen Nachrichten direkt auf Ihrem Smartphone oder auf Ihrem Desktop!

Die neue Möglichkeit, mit den neuesten Updates über Ihren Lieblingsblog im Kontakt zu bleiben. Mit dem Google News-Dienst können Sie Nachrichten von EU-RIGHTS direkt auf Ihr Gerät übertragen und Benachrichtigungen erhalten. Verwenden Sie diesen Link Google News Center EU-RIGHTS und klicken Sie auf "Folgen", um den Nachrichtenkanal zu abonnieren.

EU-RIGHTS - Travel News bei Google News Center folgen!

4 Gedanken zu „Turkish Airlines, storniert Iran Flüge wegen Coronavirus“

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich habe über CheapTickets eine Reise mit Turkish Airlines am 01.04-2020 bis 24.04.2020 nach Iran/Isfahan gebucht.
    Ich möchte von Ihnen erfahren, ob an dem Termin den Flug nach Türkei und dann nach Iran/ Isfahan stattfindet?

    Mit freundlichen Grüßen
    A. Farivar-Hoff

    • Sehr geehrter Herr Farivar-Hoff,
      vielen Dank für Ihre Nachricht, wir können Ihre Sorgen verstehen. Aktuell sind bis auf weiteres alle Flüge nach Isfahan bis ende März gestrichen worden aber Teheran wird noch angeflogen. Laut einigen Berichten könnten die Flüge nach Isfahan wieder im April aktiv sein. Wenn aber die Airline den Flug nach Isfahan weiterhin nicht anfliegt werden alle Kosten von der Turkish Airline zurückerstattet.

      Wir hoffen sehr, dass die Flüge wieder im April aufgenommen werden. Da auch die Coronavirus – Hysterie langsam zurück geht.

      Mit freundlichen Grüßen
      Team EU-RIGHTS

  2. Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe über Fluglafen.de eine Reise mit Turkish Airlines am 16.03.2020 bis 03.04.2020 nach Iran/Teheran gebucht.
    Bitte lassen Sie mich wissen, wenn dieser Flug storniert wird. Und ob die Ticketgebühr bezahlt wird?
    Mit freundlichen Grüßen
    Azadeh Majnouny

    • Sehr geehrter Herr Azadeh,
      wir werden versuchen Sie rechtzeitig zu Informieren.
      mit freundlichen Grüßen
      Team EU-RIGHTS

Kommentare sind geschlossen.