Urlaubsbuchungen an türkischen Küste steigen um ein Drittel an.

|

Antalya, auch bekannt als die türkische Riviera immer beliebter

Ein neuer Bericht, besagt, dass die Buchungen in die Nicht-EU-Destination Türkei um fast ein Drittel gestiegen sind und viele Reiseveranstalter Flugrouten umändern um mehr Plätze zu schaffen, um der Nachfrage gerecht zu werden.

Die Deutschen und Österreicher kehren den klassischen Urlaubszielen wie Italien und Spanien in diesem Sommer (2019) den Rücken und entscheiden sich stattdessen für eine Sonnenpause in der Türkei. Der schwankende Wert der Türkischen Lira fast der Hälfte der Buchungen im Sommer 2019 in geführt hat.

Türkei wieder Nummer eins

Mit der Verschiebung der Urlaubstrends hat die Türkei die Nase vorn. Die Türkei verzeichnet im Vergleich zu 2018 einen deutlichen Anstieg der Buchungen mehr als 30 Prozent. Die Türkei ist aufgestiegen und ist mittlerweile wieder zweitbeliebtestes Reiseziel für Deutsch und Österreicher.

Zu diesem Zeitpunkt – Mai- im Jahr 2018 war die Türkei auf der Liste der beliebtesten Sommerferien auf Platz drei, so dass sie Griechenland in diesem Jahr bereits hinter sich gelassen hat. Türkei würde den ersten Platz einnehmen, wenn Spanien, Festland sowie die Kanarischen Inseln und die Balearen nicht in einer Gruppe zusammengefasst wären.

Abgesehen von ihrer Attraktivität für einen Aufenthalt außerhalb der EU ist die Türkei dank des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses ihrer Fünf-Sterne-Resorts und tollen Kulturellen Tourismus-Hotspot 2019 ein sehr beliebtes Land.

Die Reiseveranstalter TUI, ThomasCook, FTI haben den Trend für die Türkei erkannt – und damit die Anzahl der Flug-Sitze erhöht.

Für den Sommer 2020 wollen alle Reiseveranstalter die Kapazitäten der immer mehr an Beliebtheit gewinnenden Hot-Spots Antalya und Dalaman in der Türkei erhöhen.