Lufthansa-Passagiere können aufatmen

|

Lufthansa-Passagiere können aufatmen, nachdem die Gewerkschaft UFO (Gewerkschaft der Kabinenbesatzung) angekündigt hat, dass es keine neuen Streiks am geplant sind. Beide Seiten kamen überein, ein Schiedsverfahren zur Beilegung von Lohnstreitigkeiten einzuleiten.

Die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa hat sich bereit erklärt, ein Schiedsverfahren mit der Gewerkschaft UFO einzuleiten, um die laufenden Tarifkonflikte beizulegen, wie die beiden Seiten am Dienstag bekannt gaben.

In einer gemeinsamen Erklärung sagten die UFO-Gewerkschaft und Lufthansa, dass die Gespräche der letzten Tage "konstruktiv" gewesen seien und zeigten "dass wir gemeinsam zu einer Lösung kommen können".

Beide Seiten wurden in einen Streit über die Bezahlung von rund 21.000 Mitarbeitern (Eurowings, SunExpress, Gemanwings, Lufthansa Cityline, Lufthansa) und den Rechtsstatus der Gewerkschaft verwickelt.

Laut UFO hat sich Lufthansa bereit erklärt, mehrere Klagen gegen die Gewerkschaft zurückzuziehen und Verbesserungen für Einsteiger vorzunehmen. Im Gegenzug kam die Gewerkschaft überein, von weiteren Streiks abzusehen, solange die Verhandlungen noch andauern.

Keine weiteren Streiks

Der Schritt erfolgt, da eine mögliche neue Streikwelle Hunderte von Lufthansa-Flügen sowie die vier deutschen Tochtergesellschaften Germanwings, Eurowings Germany, Lufthansa City Line und SunExpress Germany zu treffen droht.

Ein zweitägiger Streik der Lufthansa-Kabinenbesatzung führte letzte Woche zur Annullierung von über 1.300 Flügen, was den Betrieb der Fluggesellschaft zum Erliegen brachte und tausende Passagiere keine Möglichkeiten fanden um ihr Ziel zu erreichen.

Lufthansa und UFO sagten, sie hoffen, dass ein neutraler Schiedsrichter helfen kann, eine für beide Seiten akzeptable Lösung zu finden. Weitere Details zu den Gesprächen sollen im Rahmen einer Pressekonferenz am Donnerstag bekannt gegeben werden.

Wir können Ihnen helfen!

Wir haben für betroffene Flugpassagiere ein spezielles Fluggastrechte Team, das Sie bestmöglich couragiert, mutig und leidenschaftlich bei Flugverspätungen, Flugannullierungen, verpassten Anschlussflügen und Überbuchungen ohne Kosten unterstützt.

Nutzen Sie auch unser Online-Beschwerdeformular
Für Ihre Verspätung, Flugplanänderung oder Annullierung!
Die Regelung gilt 3 Jahre rückwirkend!

Sie hatten ein Flugproblem?
Schildern Sie uns Ihr Anliegen.

Schreibe einen Kommentar