Annullierungen und eng getaktete
Lande- und Starterlaubnisse

|

Durch die Insolvenz von flyNiki/Airberlin und mehrere Streiks kam es zu vielen Verspätungen und Annullierung in Europa. Etwa 21,3 Prozent aller Flüge hatten seit Beginn 2018 Verspätung oder wurden gestrichen.

Denn durch den Verlust einiger Airlines entstanden sehr viele Flugplanänderungen, Annullierungen und eng getakteten Lande- und Starterlaubnisse. All dies hat natürlich Verspätungen oder Annullierungen verursacht. Unserer Meinung nach sind allein in Deutschland und Österreich dieses Jahr mehr als 1 Million Passagiere von solchen Umständen betroffen. Ihren Anspruch haben aber nur wenige bekommen! Eurowings, Ryanair, Lauda (Laudamotion), SunExpress, Turkish Airlines, Austrian Airlines und viele andere Airlines mussten sich der neuen Situation anpassen, haben z. B. für eine Flugmaschine an einem Tag mehr als 10 Lande- und Starterlaubnisse gebucht, wenn dann nun der Flug am frühen Morgen mit einer Verspätung abflog, wurden von 10 min Verspätung am abend mehr als 3 Stunden Verspätung.

Sollte etwas nicht wie gewünscht ablaufen, sind Flugreisende gut abgesichert. „Die EU-Fluggastrechteverordnung räumt recht großzügige Rechte ein. Wenn ein Flug annulliert wird oder sich um mehr als drei Stunden verspätet, steht Passagieren demnach eine Entschädigung zu. Bei Strecken von bis zu 1500 Kilometern sind es 250 Euro pro Person, bei Strecken von 1500 bis 3500 Kilometern 400 Euro, bei über 3500 Kilometern 600 Euro. Ausnahme: Es liegt ein außergewöhnlicher Umstand vor. Wann dies so ist, darüber wird vor Gericht jedoch immer wieder gestritten.

[supsystic-tables id=24]

Entschädigung bei Verspätung, Annullierung, Überbuchung

Wir können Ihnen helfen!

Wir haben für betroffene Flugpassagiere ein spezielles Fluggastrechte Team, das Sie bestmöglich couragiert, mutig und leidenschaftlich bei Flugverspätungen, Flugannullierungen, verpassten Anschlussflügen und Überbuchungen ohne Kosten unterstützt. EU RIGHTS AVA

Nutzen Sie auch unser Online-Beschwerdeformular
Für Ihre Verspätung, Flugplanänderung oder Annullierung!
Die Regelung gilt 3 Jahre rückwirkend!

Sie hatten ein Flugproblem?
Schildern Sie uns Ihr Anliegen.

EU-RIGHTS Google News Center - Nachrichtenkanal abonnieren

Folgen Sie EU-RIGHTS - Travel News über Google News! Erhalten Sie alle aktuellen Nachrichten direkt auf Ihrem Smartphone oder auf Ihrem Desktop!

Die neue Möglichkeit, mit den neuesten Updates über Ihren Lieblingsblog im Kontakt zu bleiben. Mit dem Google News-Dienst können Sie Nachrichten von EU-RIGHTS direkt auf Ihr Gerät übertragen und Benachrichtigungen erhalten. Verwenden Sie diesen Link Google News Center EU-RIGHTS und klicken Sie auf "Folgen", um den Nachrichtenkanal zu abonnieren.

EU-RIGHTS - Travel News bei Google News Center folgen!