Eurobarometer-Umfrage über EU-Passagier Rechte

|

Die Europäische Kommission hat heute die Ergebnisse einer Eurobarometer-Umfrage zu den Passagierrechten in der Europäischen Union (EU) veröffentlicht. Der Umfrage zufolge wissen 43% der EU-Bürger, die in den vergangenen 12 Monaten mit dem Flugzeug, der Bahn, dem Bus, dem Schiff oder der Fähre gereist sind ("Reisende"), dass die EU Fahrgastrechte eingeführt hat.

Die Umfrage wurde zwischen dem 19. Februar und dem 4. März 2019 durchgeführt und umfasste die Befragung von 27.973 EU-Bürgern.

Verkehrskommissarin Adina Vălean gab bekannt: "Die Europäische Union ist der einzige Bereich in der Welt, in dem die Bürger durch ein umfassendes Paket von Passagierrechten geschützt sind. Diese Rechte müssen jedoch besser bekannt und leichter zu verstehen und durchzusetzen sein. Unsere Vorschriften sollten auch den Fahrgästen und der Branche mehr Rechtssicherheit bieten. Deshalb hat die Kommission vorgeschlagen, die Rechte der Flug- und Bahnreisenden zu modernisieren. Wir brauchen jetzt eine rasche Einigung zwischen Rat und Europäischem Parlament, um sicherzustellen, dass die Menschen, die in der EU reisen, wirksam geschützt werden".

Die Fahrgastrechte werden auf EU-Ebene definiert. Sie werden von den Verkehrsanbietern angewandt und von den nationalen Behörden durchgesetzt. Die Unterschiede zwischen den nationalen Praktiken können es den Fahrgästen schwer machen, sich ein klares Bild davon zu machen, was sie tun und an wen sie sich wenden sollen, insbesondere da die Fahrgäste häufig die Grenzen der EU überschreiten.

Die Kommission hat bereits verstärkte Anstrengungen unternommen, um die Rechte der Passagiere klarer zu machen und das Bewusstsein für diese Rechte zu schärfen. Die Kommission hat dies durch Legislativvorschläge für die Rechte von Flug- und Bahnreisenden, durch Leitlinien und durch regelmäßige Mitteilungen über die einschlägige Rechtsprechung getan. Die Kommission hat auch eine Sensibilisierungskampagne gestartet.

Die Umfrage wurde von der Presseecke der Europäischen Kommission veröffentlicht.

Die Umfrage Ergebnisse

Verspätung? Annullierung? Kennen Sie Ihre Flugrechte.

Wenn Ihr Flug eine Verspätung hat, annulliert wird oder Sie den Anschlussflug verpassen und Sie mehr als drei Stunden später als die ursprüngliche Ankunftszeit am Zielflughafen ankommen, haben Sie möglicherweise lt. der EU-Verordnung 261/2004, Anspruch auf eine Entschädigung.
Der Betrag, auf den Sie im Falle einer Verspätung oder Annullierung in der EU Anspruch haben (zwischen 125 und 600 Euro), hängt von einigen Faktoren ab, unter anderem von Ihrer Flugstrecke und die Dauer der Verspätung.

Sein Sie bei einer Verspätung Proaktiv

Gate-Agenten und Flughafenmitarbeiter sind oft überfordert, deshalb sollten Sie immer den Kundendienst der Fluggesellschaft anrufen, um auf den [nächsten] Flug umgebucht zu werden, falls es sich nicht mehr lohnt mit dem gebuchtem Flug zu fliegen!

Sammeln Sie Beweise und werfen Sie keine Unterlagen weg, um leichter Ihre Entschädigung durchzusetzen.

  • Bewahren Sie Ihre Bordkarte (Ticket - Mail - Infos) und anderen Reisedokumente auf.
  • Fragen Sie, warum der Flug annulliert wurde und notieren Sie den Grund.
  • Notieren Sie sich die tatsächliche Ankunftszeit am Zielort, falls Sie später abfliegen konnten.
  • Fordern Sie die Fluggesellschaft auf, Ihnen Mahlzeiten und Getränke zu zahlen.
  • Unterschreiben Sie nichts und nehmen Sie keine Angebote an, wenn Sie dadurch auf Ihre Fluggastrechte verzichten.
  • Machen Sie wenn möglich Fotos (z.B. Anzeigetafeln).
  • Bitten Sie ggf. die Fluggesellschaft, Ihnen ein Hotelzimmer zur Verfügung zu stellen.
  • Bewahren Sie Belege auf, wenn Sie aufgrund der Verspätung zusätzlich Geld ausgeben mussten.
  • Überprüfen Sie, ob Sie aufgrund der Verspätung Ihres Fluges einen Anspruch auf eine Entschädigung haben.
  • Falls Möglich, lassen Sie sich die Unregelmäßigkeit bestätigen.

Nützliche Werkzeuge

Man weiß nie, wann eine Verspätung eintreten kann. Um vorbereitet zu sein, laden Sie eine Flugverfolgungs-App wie Flightradar24 oder Flightstats herunter.

Prüfen Sie über unser Online Formular wie viel Entschädigung Ihnen bei einer Verspätung oder Annullierung zu steht. Wenn Sie glauben, dass Sie für eine Entschädigung in Frage kommt, können Sie Informationen über Ihre Reise zusammen mit Ihrer Flugnummer eingeben; dann können wir, falls Sie Anspruch haben, in Ihrem Namen eine Klage einreichen.

Entschädigung bei Verspätung, Annullierung, Überbuchung

Wir können Ihnen helfen!

Wir haben für betroffene Flugpassagiere ein spezielles Fluggastrechte Team, das Sie bestmöglich couragiert, mutig und leidenschaftlich bei Flugverspätungen, Flugannullierungen, verpassten Anschlussflügen und Überbuchungen ohne Kosten unterstützt. EU RIGHTS AVA

Nutzen Sie auch unser Online-Beschwerdeformular
Für Ihre Verspätung, Flugplanänderung oder Annullierung!
Die Regelung gilt 3 Jahre rückwirkend!

Sie hatten ein Flugproblem?
Schildern Sie uns Ihr Anliegen.

EU-RIGHTS Google News Center - Nachrichtenkanal abonnieren

Folgen Sie EU-RIGHTS - Travel News über Google News! Erhalten Sie alle aktuellen Nachrichten direkt auf Ihrem Smartphone oder auf Ihrem Desktop!

Die neue Möglichkeit, mit den neuesten Updates über Ihren Lieblingsblog im Kontakt zu bleiben. Mit dem Google News-Dienst können Sie Nachrichten von EU-RIGHTS direkt auf Ihr Gerät übertragen und Benachrichtigungen erhalten. Verwenden Sie diesen Link Google News Center EU-RIGHTS und klicken Sie auf "Folgen", um den Nachrichtenkanal zu abonnieren.

EU-RIGHTS - Travel News bei Google News Center folgen!