Verspätung oder Annullierung Austrian Airlines New York – Wien

|

Über vier-Stunden-Odyssee durch Flug-Verspätung

Flug-Annullierung der Austrian Airlines
Ein Flug-Passagier kritisiert das Flug-Chaos auf der Strecke New York (JFK) – Wien (VIE) am 24 Jul 2018 mit der OS88.

Über vier Stunden, statt um 08:15h landete der Flug OS88 (Austrian Airlines) 12:10h in Wien-Schwechat.

Der Passagier wollte mit dem Flug OS88 von New York (JFK) nach Wien (VIE) fliegen, am Flughafen in New York (JFK) erfuhren die Flug-Passagiere, dass wegen eines Technischemgrund der Flug eine Verspätung hat.

Ähnliches mussten auch die Passagiere der OS88 New York (JFK) – Wien (VIE) am 04 Aug 2018 erleben deren Flug wurde gestrichen und Passagiere konnten erst mit Ersatzflügen stunden später nach Wien fliegen, manche kamen mit einigen Anschlussflügen über London und Frankfurt stunden später als geplant in Wien an.

Oft ist kaum jemand am Flughafen um die Passagiere zu informieren, die verantwortliche Stelle oder Person können meist nicht gefunden werden.

Die meisten Verspätungen und Annullierungen beruhen auf einem Kapazitäts- und Personalmangel.

Enschädigung bei einer Flug-Verspätung

  • Ihr gebuchter Flug kommt mindestens drei Stunden später als geplant am Ziel an.
  • Ihr Flug fand in den letzten drei Jahren statt.
  • Ihr Flug ist entweder in der EU gestartet oder
    • außerhalb der EU gestartet, aber in der EU gelandet. Die Fluggesellschaft hat zudem ihren Hauptsitz in der EU.
  • Es liegen keine außergewöhnlichen Umstände vor. Die Fluggesellschaft ist für die Verspätung verantwortlich.
  • Sie waren rechtzeitig am Check-in Schalter. (40 min vor Abflug Inlandsflüge / 60 min vor Abflug Auslandsflüge / 120 min für USA Flüge)

Entschädigung bei Flug-Annullierungen

Es gelten auch bei Flugausfällen dieselben Regeln der EU Verordnung wie bei Verspätungen. Wenn die Passagiere nicht mindestens 14 Tage vor dem Abflugdatum über die Streichung informiert werden, muss die Airline Ausgleichszahlungen von zwischen 250 und 600 Euro leisten. Die genaue Höhe hängt von der Flugentfernung ab. Diese Entschädigungsleistungen müssen bar ausgezahlt werden. Gutscheine reichen nicht aus, auch dann nicht, wenn sie die höher ausfallen als die vorgeschriebene Ausgleichzahlungen. Ein solches Angebot kann, muss aber nicht angenommen werden und ist auch nur mit schriftlicher Zustimmung der Passagiere zulässig.

Bei der Durchsetzung ihres Anspruches können wir – EU-RIHGTS.com Fluggastrechte Team – Helfen.

Wir sind für Sie da:

Sie haben keine Zeit, keine Geduld und kennen sich mit dem Europäischen Rechtssystem nicht aus wir können Ihnen helfen!

Damit Sie uns erreichen können, haben wir für Sie einige Möglichkeiten vorbereitet, so können Sie uns jederzeit erreichen:

Tel-Nr : +43 1 87 62 654
WhatsApp-Nummer – +43 660 877 8777
E-Mail : [email protected]

oder Füllen Sie einfach in einigen Minuten unser Online Formular aus!
zum online Formular

Schreibe einen Kommentar