Was tun, wenn Sie am Flughafen wegen Annullierung-Stonierung gestrandet sind?

|

Flug am Flughafen Storniert

Wenn Ihr Flug storniert wird, was sollten Sie tun und welche Rechte haben Sie? Erkundigen Sie sich zunächst, ob die Fluggesellschaft Sie auf einen nächst möglichen Flug umgebucht werden können. Wenn dies nicht machbar ist (was oft vorkommt)oder zu einer solchen Verzögerung führen wird, dass der Zweck Ihrer Reise nicht mehr lohnt (falls Sie ein Meeting verpassen oder Kurzurlaub keinen Sinn mehr hat) erkundigen Sie sich nach einer Erstattung des Flugtickets (100% Rückerstattung).

Ihre Passgier-Rechte hängen von einer Reihe von Faktoren ab:

Warum wurde der Flug storniert?
Abflugshafen!
Wo hat die Fluggesellschaft ihren Hauptsitz?

Zum Beispiel, wenn Sie aus/in Europa fliegen oder mit einer europäischen Fluggesellschaft fliegen (Hauptsitz der Airline ist in der Europäische Union, Großbritannien, Island, die Schweiz, Norwegen und Liechtenstein), dann sind Ihre Rechte wie folgt:

Sie haben ein Anrecht auf eine Rückerstattung für diesen Flug, einschließlich aller Anschlussflüge, die Sie verpassen, oder Rückflüge. Alternativ können Sie einen kostenlosen Ersatzflug erhalten.

Ihnen sollte, während des Wartens auf den Ersatzflug eine Entschädigung für Nebenkosten, wie z. B. ein Hotel (falls Sie übernachten müssen, Taxis vom und zum Hotel und angemessene Mahlzeiten, wenn Sie über drei Stunden warten müssen.

Sie haben ebenfalls auch Anspruch auf einen zusätzlichen finanziellen Ausgleich für die Unannehmlichkeiten.

Die populärste Entschuldigung der Fluggesellschaften ist in solchen Fällen, dass die Annullierung durch "außergewöhnliche Umstände" oder aus "Sicherheitsgründen" verursacht wurde - weil Sie dann in diesem Fall Passagiere nicht entschädigen müssen.

Es wurden viele kostspielige Rechtsstreitigkeiten darüber geführt, was nun "außergewöhnliche Umstände" bedeuten. Daher akzeptieren Sie solche Ausreden nicht gleich, falls Sie nicht weiter kommen, lassen Sie Experten, wie uns für Sie den Fall klären.

Fluggesellschaften müssen Ihnen am Flughafen Getränke, Mahlzeiten, WLAN- / E-Mail-Zugang, notwendige Telefongespräche und sogar Unterkünfte zur verfügung stellen.

Wenn nicht, dann alle Rechnungen für die entsprechenden Ausgaben aufbewahren! Denken Sie daran, dass kein Geld für Alkohol, "teure" Mahlzeiten oder "Luxushotels" erstattet werden.

VERGÜTUNG/Entschädigung

Zusätzlich zu den erstatteten Kosten haben Sie oft auch Anspruch auf eine Entschädigung bis zu 600€ für die Unannehmlichkeiten, die bis zu 3 Jahre nach der Reise geltend gemacht werden können. Sie können Ihr Anspruch nur geltend machen, wenn Ihr Ersatzflug mehr als drei Stunden als dem ursprünglichen Flug geändert worden ist und wenn Ihr Flug innerhalb von 14 Tagen vor Abflug storniert wurde.

Die Höhe der Entschädigung hängt von einigen Variablen ab, nämlich:

der Flugentfernung; wann der Flug Storniert wurde; und die Abflug- und Ankunftszeiten des Ersatzfluges (über 3 Stunden).

In Europa variiert die Entschädigung zwischen 250 € und 600 €.

Es ist die Fluggesellschaft, die diesen Flug durchführt, gegen den Sie den Anspruch geltend machen können, auch wenn Sie über eine andere Fluggesellschaft (Cedesharing) gebucht haben. Wenn Sie Ihr Flug über einen Reiseveranstalter gebucht haben können Sie ihren Anspruch ebenfalls nur bei der betroffenen Fluggesellschaft geltend machen!

Die Ansprüche müssen schriftlich eingereicht werden. Es ist am besten, diese Entschädigung direkt von der Fluggesellschaft zu fordern. Wenn dieser Weg jedoch nicht gut verläuft, können Sie über uns EU-RIGHTS ihr Anspruch einfordern.

Wenn Sie sich außerhalb Europas befinden und beispielsweise mit einer nichteuropäischen Fluggesellschaft aus den Ägypten/Türkei/Tunesien abreisen gelten diese Regeln nicht!

Wir, EU-RIGTHS (eu-rights.com) sind eines der größten Spezialfirmen für derartige Fälle. Berechnen Sie auf unser Online-Tool Ihre Entschädigungsberechtigung in dem Sie einfach die Details Ihres Fluges eingeben.

Fazit :

Bei einer Stornierung, haben Anspruch auf einen kostenlosen Ersatzflug oder Ihr Geld. Ihre Kosten - Verpflegung, Anrufe und Übernachtungshotel - sollten von der Fluggesellschaft getragen werden.

Wenn die Fluggesellschaft nicht hilfreich ist, bewahren Sie die Quittungen auf und notieren Sie die Reihenfolge der Ereignisse, die Flugnummern und andere Details (Fotos, Bestätigungen).

Sie haben möglicherweise auch einen Anspruch auf Entschädigung für Unannehmlichkeiten.

Wenn keine der oben genannten Maßnahmen funktioniert, ziehen Sie es in Betracht, wie oben beschrieben, Rechtshilfe in Anspruch zu nehmen.

Entschädigung einfordern

Sie hatten eine Verspätung, Annullierung, Überbuchung oder haben Ihr Anschlussflug verpasst?

Hier sind sie richtig! Wir helfen Ihnen gerne!

Wir (EU-RIGHTS AVA) haben für betroffene Flugpassagiere ein spezielles Fluggastrechte Team, das Sie bestmöglich couragiert, mutig und leidenschaftlich bei Flugverspätungen, Flugannullierungen, verpassten Anschlussflügen und Überbuchungen ohne Kosten unterstützt.

Nutzen Sie unser Online-Beschwerdeformular
Die Regelung gilt 3 Jahre rückwirkend!

Sie hatten ein Flugproblem?
Schildern Sie uns Ihr Anliegen.

Mögliche Höhe Ihrer Entschädigung

Entschädigung bei Verspätung oder Annullierung