Ihre Rechte bei Verspätungen oder Annullierungen

|

Welche Rechte haben Flug-Passagiere bei einer Verspätung oder bei der Annullierung des Fluges oder verpasstem Anschlussflug?

Rechte bei Anschlussflügen (Umsteigeflüge):

Wenn der Zubringer-Flug (der Erste-flug) eine Verspätung hat und der Passagier seinen Anschlussflug z.B. von London nach New York nicht mehr rechtzeitig erreicht und dadurch später als über 3 Stunden am Zielflughafen, in dem Fall in New York mit einem anderem Flug ankommt hat der Reisende einen Anspruch auf eine Entschädigung, bis zu 600€.

Problematisch bei diesen Fällen ist, dass es sich um sogenannte Umsteigeflüge handelt. Der erste Flug fand zwischen zwei verschiedene Länder statt und wurde von einer Französischen Fluggesellschaft durchgeführt. Abflugsort und Ankunftsort sind für beide Flugstrecken maßgeblich. Wenn sich der erste Flug verspätet, könnten die Passagiere ihren Entschädigungsanspruch an diesen Orten geltend machen – auch wenn die Landesgrenze bei der ersten Teilstrecke noch nicht überflogen worden ist.

Die EuGH stärkte die Möglichkeit mit einem Urteil den Reisenden, ihre Ansprüche am Abflugshafen oder Ankunftshafen geltend zu machen (Urteil vom 7. März 2018, Aktenzeichen C-274/16, C-447/16 und C-448/16).

Wenn Sie z.B. einen Flug von Hamburg nach London und von London nach New York einen Anschlussflug haben den Sie auf Grund einer Verspätung des ersten Fluges nicht erreichen konnten haben Sie das Recht ihr Anspruch in Deutschland geltend zu machen.

Verspätungen und Annullierungen - Außergewöhnliche Umstände

Hauptstreitpunkt zwischen Flug-Passagieren und Fluggesellschaften ist sowohl bei Verspätungen als auch bei Annullierungen meist die Frage, ob es einen sogenannten außergewöhnlichen Umstand gab. Nach der europäischen Fluggastrechteverordnung handelt es sich hierbei um Ereignisse, die außerhalb des Risikobereichs der Fluggesellschaft liegen. Die Airline kann sie deshalb weder beeinflussen noch umgehen und muss in diesen Fällen keine Entschädigung zahlen. Typische Beispiele sind unerwartete Wetterlagen, politische Unruhen oder Sicherheitsrisiken. Im Mai 2017 mussten sich die Luxemburger Richter mit der Frage beschäftigen, ob auch ein Vogelschlag zu diesen außergewöhnlichen Umständen gehört.

Nach der Entscheidung des EuGH fällt der Vogelschlag grundsätzlich in die Kategorie der außergewöhnlichen Umstände, denn die Kollision eines Flugzeugs mit einem Vogelschwarm lässt sich in der Luft nicht immer vermeiden. Trotzdem scheide der Entschädigungsanspruch bei einer Verspätung nicht automatisch aus. Die Fluglinie müsse nämlich alles ihr Zumutbare tun, um die Verspätung so gering wie möglich zu halten. Bei der Untersuchung des Flugzeugs auf Schäden dürfe die Fluggesellschaft bei der Sicherheit zwar keine Abstriche machen. Es gehe aber zu weit, einen hauseigenen Techniker einzufliegen, so die Richter des EuGH (Urteil Aktenzeichen C-315/15).

Mögliche Höhe Ihrer Entschädigung

Verspätung, Annullierung oder verpasster Anschlussflug

Höhe der Entschädigung abhängig von der Entfernung zwischen Start- und Zielflughafen: Der Entschädigungsanspruch von Flugpassagieren hängt von der Entfernung ab und liegt zwischen 250 Euro bei einer Strecke von bis zu 1 500 Kilometern und 600 Euro bei Strecken ab 3 500 Kilometern. Maßgeblich für die Berechnung der Strecke ist die Entfernung zwischen Start- und Zielflughafen.

Geld einfordern. Das klingt oft einfacher, als es der Falls ist. Nicht selten sind Airlines auf dem Ohr “Entschädigung, Rückzahlung” taub und reagieren auf entsprechende Forderungen gar nicht oder haben eine tolle Ausrede. Wir haben bisher allerdings fast immer unsere Einforderungen erhalten. Oft braucht es Geduld! Der gesamte Prozess kann mehrere Wochen bis Monate dauern, bis Sie Ihr Geld erhalten.

Entschädigung einfordern

Sie hatten eine Verspätung, Annullierung, Überbuchung oder haben Ihr Anschlussflug verpasst?

Hier sind sie richtig! Wir helfen Ihnen gerne!

Wir (EU-RIGHTS AVA) haben für betroffene Flugpassagiere ein spezielles Fluggastrechte Team, das Sie bestmöglich couragiert, mutig und leidenschaftlich bei Flugverspätungen, Flugannullierungen, verpassten Anschlussflügen und Überbuchungen ohne Kosten unterstützt.

Nutzen Sie unser Online-Beschwerdeformular
Die Regelung gilt 3 Jahre rückwirkend!

Sie hatten ein Flugproblem?
Schildern Sie uns Ihr Anliegen.

Mögliche Höhe Ihrer Entschädigung

Entschädigung bei Verspätung oder Annullierung